MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Krügen und krugartigen Gefässen im Oesterreichischen Museum im Wien

62 
399. Thonkrug mit Zinndeckel, 18 Jahrh., 0-21 h., 0'10 ob. Dm., 
Steingut, mit gelb-weisser Glasur und aufgepressten 
Figuren. Copie eines englischen Kruges aus Oberweis. 
(Frau v. Kohnberger.) 
313. Krug mit Zinndeckel, 18. Jahrh., 0 21 h., 0-10 ob. Dm., aus 
gelbem Steinzeug, mit blauer Bemalung, in Art der Trauer 
krüge. Verkäuflich. (Herr Neurath.) 
408 Thonkrug mit Zinndeckel, 18. Jahrh., 0-23 h., 0-11 ob. Dm , 
aus gelbem Steinzeug, mit aufgesetzten Verzierungen. Am 
Bauche ein Türke mit zwei Pferden. 
(Fürst Schwarzenberg.) 
382. Krug mit Zinndeckel, 18. Jahrh., 0‘19 h., 0'08 ob. Dm 
aus gelbem Steinzeug, mit aufgepresster Verzierung. Auf 
dem Deckel: H. S. 1732 und drei Zinngiesserzeichen. Ver 
käuflich. (FrauSchafranek.) 
743 Krug, 18. Jahrh., 0-21 h., 0'10 ob. Dm, aus gelbem Stein 
zeug, mit blauen Blumen, in Art der Trauerkrüge Ver- 
Mk (HW8,E(S S .r»(fc.) . 
591. Kleiner, bauchiger, gedrückter Henkelkrug mit altem Zinn 
deckel, 0-14 h„ Steingut, mit brauner Glasur. Am weiten 
Halse in 8 Bogenstellungen Büsten von Rittern und Damen 
im Profil. (Ritter v. Lanna Prag.) 
592. Kleiner, bauchiger, gedrückter Henkelkrug, mit altem Zirn- 
deckel, 0-10 h., Steingut, mit brauner Glasur. Am Halse 
drei Masken, sonst glatt. (Ritter r. Lanna, Prag.) 
1118. Breiter, niedriger Henkelkrug mit Doppelcharmerdecke , 
09h , Steingut, mit brauner Glasur, Kr eussen ohne Email 
decoration. Am Bauch auf Rautengrund ein Wappen, 
darunter die Umschrift: H. A. M. B. M. 1658. 
(Ritter v. Lanna, Prag.) 
301. Krug mit Zingdeckel, 18. Jahrh., 010 h., 0 07 ob. Dm., 
aus gelbem Steinzeug, mit aufgelegten Verzierungen Ver- 
, , (Herr Neurath), 
käuflich. \ n-i9h 
593. Cylinderförmiger Henkelkrug mit altem Z,nn J e °‘ <e ’ „ ’’ 
Steingut, mit brauner Glasur. In der oberen Hälfte des Krug 
Band mit eingeschnitt. Rauten. (Ritter v. Lanna, Prag).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.