MAK

Volltext: Special-Ausstellung weiblicher Handarbeiten im k. k. österr. Museum für Kunst und Industrie

die Arkaden umwandelnd, zunächst die Ausstellung der Frau Kabilka 
besichtigen, sodann die Schulen im Sitzungssaal, darnach die Haus 
stickerei Mährens aus dem Olmützer Museum und nach derselben den 
Saal IX betreten und zum Schluss die ungarischen Arbeiten im Vor 
lesesaal sich betrachten. In dieser ungarischen Abtheilung ist fast alles 
käuflich; die Preise sind den Gegenständen beigefügt. Käuflich sind 
auch im Saal VI die der Kirche gewidmeten Arbeiten von der Klostcr- 
schule der barmherzigen-Schwestern in Agram, und so noch manches 
Andere, worüber die beaufsichtigenden Diener Auskunft ertheilcn.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.