MAK

Volltext: Führer durch die Costüm-Ausstellung

VORWORT. 
Die Costüm-Ausstellung, welche das Oesterreichische 
Museum gegenwärtig in das Leben ruft, ist überhaupt wohl 
die erste ihrer Art. Landestrachten haben wir genug auf den 
Ausstellungen zu sehen bekommen. Jedes Land, das deren 
noch besitzt, hat seine Abtheilung oder seine Landes-Aus- 
stellung damit geschmückt und ihr damit jedesmal unleugbar 
ein sehr grosses und sehr populäres Interesse gegeben. Man 
ist soweit gegangen, die Costüme an Figurinen mit getreuer 
nationaler Physiognomie auszustellen, diese mit einander in 
■genrehaften Motiven zu Gruppen zu vereinigen,' sie auch in 
die nationale Umgebung, in ihre volle Häuslichkeit zu versetzen. 
Das war auch schön und gut und erweckte, wenn in getreuer 
echter Ausführung, mit vollem Rechte das höchste und leben 
digste Interesse. 
So aber in diesem Sinne ist die Costüm-Ausstellung im 
Oesterreichischen Museum nicht gemeint. Sie ist in einer Weise 
umfassender, in anderer enger. Es ist unmöglich, in den be 
schränkten Räumen eines Museums, die zu anderen Zwecken 
bestimmt sind, und mit den noch mehr beschränkten, ich 
möchte sagen gar nicht vorhandenen Mitteln, eine Ausstellung- 
nationaler Costüme zu veranstalten, wobei jedes Land auch
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.