MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von farbigen Kupferstichen

25 
Da die erste Zeit seiner Thätigkeit noch in die 
Epoche Ludwigs XVI. fällt, fast noch in die letzten 
Jahre Ludwigs XV., so begann auch er wie Janinet 
noch im Geiste und Geschmacke der frivolen Epoche. 
Gegenstände wie „Les deux Baisers“, wo der Lieb 
haber hinter dem Rücken des Alten, der seine Ange 
betete umarmt, die Hand der Schönen, welche ihm 
ein Briefchen zureicht, mit Küssen bedeckt, oder wie 
„L’Oiseau ranimewo eine Schöne ihren Lieblings 
vogel an ihrer Brust erwärmt und dabei die Gelegen 
heit benützt, ihre Reize zu zeigen — solche Gegenstände 
gehören noch ganz der alten, bereits im Wandel be 
griffenen Zeit an. Andere Werke wie die „Promenade 
in der Galerie des Palais - Royal“ (Nr. 431) oder wie sein 
bestes und reichstes Werk: „Die öffentliche Promenade 
im Garten des Palais - Royal“ (Nr. 432), lassen schon 
den Uebergang erkennen, in der Kunst wie im Leben. 
Die Costüme aus der Pompadour-Epoche sind ver 
schwunden, die grotesken Moden, die Riesencoiffüren, 
das Nonchalant und Neglige, das Lreie und Ausge 
lassene in der Zeit vor dem Ausbruche der Revolution 
— das alles hat seinen Anfang genommen und ist auf 
diesen überaus figurenreichen Blättern, die wahre 
culturgeschichtliche Zeitbilder sind, mit schärfster Cha 
rakteristik dargestellt. 
Schon läuten die Glocken der Revolution, die 
Todtenglocken des Anden regime. Im Jahre 1791 
schon weihte Debucourt seinen ,.Almanach national“ 
(Nr. 445) „den Lreunden der Constitution“. Minerva, 
auf einem Sockel stehend, der aus den Trümmern 
der Bastille erbaut ist, erscheint als Symbol, dass
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.