MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung Mittelalterlichen Hausraths

42 
332. Rahmen aus vergoldetem Holze, gebildet als Bogen zwischen zwei 
Pfeilern. Elorentinische Gothik, H. 0 - 52, Br. 0’34. 
Mähr. Gewerbemuseum in Brünn. 
333. Pfefferstampfe, aus Nussbaumholz geschnitten, bestehend aus 
dem Stössel, dem thurmförmigen Mörser, an dessen Boden ein 
Eisensieb, aus welchem der gestossene Pfeifer in den schalenförmigen 
gerippten Untersatz fällt. Italienisch. XV. Jahrh. H. 0‘22. 
Dr. A. Figdor. 
334. Weihrauchstampfe aus Nussholz geschnitzt in Form eines crene- 
lirten Thurmes; der Stössel mit Kugelhandhabe. Italienisch 
XV. Jahrh. H. 0’18, Dr. A. Figdor. 
335. Almosen sammler aus Holz; langer Stiel mit einem viereckigen 
Kistchen, das mit Holzschnitten beklebt ist. Deutsch. XV. Jahrh. 
L. 1 M. Herr E. Miller \u Aichhof. 
336. Pfeilcassette aus Holz, nach beiden Langseiten zu öffnen. Im 
Innern auf beiden Seiten bis zur Mitte des Kästchens reichende Ein 
sätze, welche mit polychromirtem Relief (Vögel in Blattverschlin 
gungen) verziert und am Ende mit Rillen zum Einlegen der Bolzen 
versehen sind; diese Einsätze werden von einem in kleine Felder 
getheilten Reservefache flankirt. Die Innenseite beider Deckel zeigt 
im Relief das Wappen von Pfalzbayern in gothischem Vierpass. 
Aussen Eisenklammern für den Tragriemen. Deutsch. Aus der Ruine 
Castelbell im Pintschgau. XV. Jahrh. L. 0‘52, Br. 0‘13, H. 0'07. 
Dr. A. Figdor. 
337. Model aus gebranntem Thon. In einer Wanne zwei badende Frauen, 
daneben ein musicirender Narr, im Hintergründe eine Alte hinter 
einem Vorhang. Eisass. XV. Jahrh. Durchm. CP 105. 
Dr. A. Figdor. 
338. Model, rautenförmig, aus gebranntem Thon. Nackte Frau die 
Orgel spielend, darüber ein Schriftband. Eisass. XV. Jahrh. L. 0'105, 
Br. 0'06. Dr. A. Figdor. 
339—340. Model (für Töpfer) rund, aus gebranntem Thon. 339 Braut 
paar bei einem Liebesbrunnen. 340 Tod und Jungfrau. Eisass. 
XV. Jahrh. D. 0'113. Dr. A. Figdor. 
341—344. Kuchenmodel in Birnholz gestochen, rund, 341 mit Vogel 
Strauss (Hufeisen im Schnabel), 342 mit St. Cäcilia, 343 mit St. Se 
bastian, 344 mit Stammbaum Jesse. Deutsch. XV. Jahrh. 0'10 bis 
0 - 14. Dr. A. Figdor. 
345. Gussmodel für Zinnornamente aus Terracotta in Ziegelform, auf 
der unteren Fläche 17 durch den Gusscanal verbundene Rosetten; 
oben eine weibliche Costümfigur in Relief. Auf den Seiten die 
Worte: »Speram. In Dev. Amor«. Italienisch. XV. Jahrh. L. 0'15, 
Br. 0'065, H. 0'02. Dr. A. Figdor. 
346. Model für Metallguss, Intaglio in Stein. Einerseits Madonna mit 
dem Kinde, Johannes und zwei Männern unter gothischen Spitzgiebeln, 
darüber Engel, unten eine weitere männliche Figur. Andererseits der 
Gekreuzigte zwischen Maria und Johannes in Kielbogenarchitektur 
mit Wimperg darüber. Französisch. XIII. Jahrh. L. 0’09. 
Dr. A. Figdor.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.