MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung Mittelalterlichen Hausraths

51 
460. Deckelpokal aus Kupfer, getrieben und vergoldet. Die Oberfläche 
mit ciselirtem Flamboyant-Ornament auf gravirtem Grunde decorirt. 
Die als Adler mit Kaninchen in den Krallen gestalteten Füsse ge 
gossen und ciselirt. Als Deckel-Bekrönung eine Eichel mit Blättern. 
XV. Jahrh. H. 0'23, Durchm. 0‘1. Dr. A. Figdor. 
461. Trinkhorn mit Füssen und Montirung aus vergoldetem Kupfer. 
Am Mündungsrande emaillirte Rosetten, sowie das Passauische und 
Hohenloh’sche Wappen. (Georg I. Graf von Hohenlojte war von 1388 
bis 1423 Bischof von Passau.) XIV. Jahrh. H. 0'37. 
Museum Francisco-Carolinum in Lin\. 
462. Deckelgefäss aus vergoldetem Kupfer. Der Fuss rosettenartig aus 
sechs Pässen zusammengesetzt und durch winzige Arkaden durch 
brochen; der Bauch wulstartig mit aufgerolltem Bandhenkel, auf 
welchem gravirte Rankenzweige, der Deckel zwiebelförmig mit 
flachem Knopf. Deutsch (aus Nördlingen). Gegen 1500. H. 0'21. 
Dr. A. Figdor. 
463. Büchschen aus Silber, rund, mit einem eichelbekrönten Deckel und 
vergoldeten Bändern. XV. Jahrh. H. 0'068, D. 0'05. 
Herr E. Miller \u Aichhol\. 
464. Salzfass aus vergoldetem Silber, in Form eines runden getieften 
Schälchens mit gekehltem Rande; die Füsse werden von drei Granat 
äpfeln mit gewundenen Stielen und Blättern gebildet. XV. bis 
XVI. Jahrh. Durchm. 0‘08. Dr. A. Figdor. 
465. Mörser aus Kupfer mit einem gedrehten Henkel, gegliedert durch 
vortretende, aus Löwenfüssen emporwachsende gewundene Aeste mit 
Rankenwerk; dazwischen einzelne Buchstaben und Krone über W, 
am Rande; »Ave Marie Gracia 1497«. Aus dem Kloster Bruck. H. 
q . ]g Museum in Znaim. 
466. Mörser aus Bronzeguss mit zwei Henkeln; umlaufend zwei Blatt 
friese und die Minuskel-Umschrift: »Segevin batisere me fecit anno 
dm. M° V c XXXI«. Dazwischen Reliefdarstellungen: 1. Bogenschütze 
zielt auf den hl. Sebastian, 2. Engel, 3. Jesuskind mit Kreuzeskugel, 
4. Sündige Magdalena und ein Geigenspieler, 5. Engel mit Band 
rolle, 6. Büssende Magdalena. Französisch. XVI. Jahrh. H. 0'1<, 
Durchm. 0‘205. Dr. A. Figdor. 
467. Mörser aus Messing, wie der vorhergehende und theilweise mit 
denselben Figuren. Gegossen 1542. H. 0‘21. Graf H. Wilc^ek. 
468. Mörser aus Messing, an der Aussenseite verticale Stableisten, welche 
oben in Lilien, unten zum Theile in Masken ausgehen. Der Stössel 
von der Form eines T. XIV. Jahrh. H. 0 - 12, Durchm. O’ll. 
Dr. A. Figdor. 
469. Mörser aus Bronze, mit zwei Rippen in flachem Relief und ge 
brochenen, concav geschwungenen Henkeln. XV. Jahrh. H. 0‘145. 
Dr. A. Figdor. 
470. Mörser aus Bronze, cylinderförmig, mit fünf am Boden absetzenden 
Löwenklauen und Mascarons darüber, nach oben stachelförmige 
Fortsetzungen. Deutsch. XV. Jahrh. H. 0’203, Durchm. 0 185. 
Dr. A. Figdor. 
4*
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.