MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung Mittelalterlichen Hausraths

54 
510—512. Gefässe (Krügelchen, Trinkbecher und Topf) aus hartge 
branntem grauschwarzen Thon. Sämmtlich in Znaim gefunden, 
wahrscheinlich mittelalterlich. Museum in Znaim. 
513. Flies, Majolika; Kranich mit Schlange im Schnabel in achteckiger 
Umrahmung auf dunkelblauem Grunde. Italienisch. Um 1500. 
L. 0-13, Br. 0-13. Dr. A. Figdor. 
514. Ziegel, roth gebrannt, mit Reliefdarstellung eines geharnischten 
Reiters. Italienisch. XIII.—XIV. Jahrh. L. 0*27, Br. 0*12. 
Dr. A. Figdor. 
515. Ziegel, Majolika, mit dem Brustbild eines jungen Mannes im 
Profil, von einem Vierpass umschlossen, im Grunde Arabesken. 
Darüber die Inschrift »Cola« und Bandverschlingung. Vorherrschend 
blau. Caffagiola. XV. Jahrh. H. 0*295, Br. 0*145. 
Dr. A. Figdor. 
516—517. Zwei Vasen, Mezzomajolika, auf weissem Grunde blau und 
grün bemalt, mit Drache, Hirsch, Sphinx und Frauenbrustbild mit 
hoher Kopfbedeckung. Italien. XV. Jahrh. H. 0*30. 
Dr. A. Figdor. 
518. Schale, Mezzomajolika, hochwandig, auf massig hohem Fuss; in 
der Mitte des Bodens yhs in einem Stern, am Fusse ein abwärts 
gerichteter Blattkranz. Pesaro. XV. Jahrh. H. 0*U, Durchm. 0*245. 
Dr. A. Figdor. 
519. Teller, Majolika, flach mit aufgestülptem Rande. Auf weissem 
Grunde blaue verschlungene Bänder mit stilisirten Ranken und 
Zweiglein, in der Mitte ein gelbes Bandornament. Marke des Petrus 
Andreas von Faenza (zum Jahre 1487 bezeugt). Italienisch. XV. Jahrh. 
Durchm. 0*305. Dr. A. Figdor. 
520. Apothekergefäss, Majolika, mit Schuppenmuster in Blau, Weiss 
und Gelb, darunter die Signatur »VN + O basilicon«. Italienisch. 
Um 1500. H. 0*22. Dr. A. Figdor. 
521. Gussgefäss aus gelblich glasirter Terracotta, in der Form des 
antiken Askos, mit Bügelhenkel, thierkopfartigem Ausguss und Füll 
öffnung. .Rosetten als Verzierung. Padua. XV. Jahrh. L. u. H. 0*14. 
Herr E. Miller \u Aichhol\. 
522. Urkundenkapsel aus Glas, in Form eines spiralig cannelirten 
Cylinders, der in der Mitte scheibenförmig ausladet. Die Montirung 
aus vergoldetem Kupfer. XV. Jahrh. L. 0*19. Dr. A. Figdor. 
523. Glastafel, rund, mit Schwarzloth und gelber Cirage bemalt. 
Gesellschaft von zwei Männern, einer Frau und einem Mädchen, 
die sich zu Tische setzen. Im Hintergründe eine kehrende Magd. 
Französisch. XV. Jahrh. Durchm, 0*23. Dr. A. Figdor. 
524. Becher von bläulich-grünem Glase, in cylindrischer, nach oben 
erweiterter Form; vom Fusse bis zu zweidrittel Höhe des Ge- 
fässes laufen 13 stark vorspringende Rippen. XV. Jahrh. Gefun 
den im Altar der Kirche zu Riezlern (Vorarlberg.) H. 0*09, Durch 
messer 0*093. Dr. A. Figdor. 
525. Glasbecher, wässerig blau, gebuckelt, an der Mündung trichter 
artig erweitert, der Fussring eingekniffen. Deutsch. XV. Jahrh. H. 
0*095. Dr. A. Figdor.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.