MAK

Volltext: Katalog der archaeologischen Ausstellung

- 43 
482. Beschlag stück aus Bronze, oblong, auf einer Seite ein Knopf, 
in rechtekige Felder getheilt und mit Email in Millefiori-Technik 
(Stiftenmosaik) geziert. Carnuntum. L. 0*095, Br. 0*024. 
Vereinsmuseum in Carnuntum. 
483. Schmuckplatte aus Bronze, oblong, mit Rosetten auf wech 
selndem Grunde in Millefiori-Technik. Carnuntum. 0*048 : 0*027. 
D. 0*015. Baron Ludwigstorff in Deutsch-Altenburg. 
484. Zierplatte, oblong, mit Rankenornament in Grubenemail; in der 
Mitte auf viereckiger Platte ein unförmliches vierfüssiges Thier 
(Sphinx?) plastisch gebildet. Aus Maria-Saal in Kärnten. 0*058 : 
0*047. H. 0*02. Herr Fr. Trau. 
485. Spange, mit Charnierringen und Zäpfchen, zur Befestigung auf 
Leder oder dergl., versehen und mit lichtgrünen Halbmonden und 
orangefarbenen Kreuzchen verziert. L. 0*055, Br. 0*02. 
Herr K. Hollit^er in Deutsch-Altenburg. 
486. Riemenbeschlag, oblonger Rahmen mit halbmondförmigen, 
durch ein blau emaillirtes Epheublatt getheilten Seitenansätzen; 
das Uebrige mit schwarzem und gelbem Stiftenmosaik ausgefüllt. 
L. 0 072, Br. 0*028. Sammlung Ritter in Aquileja. 
487. Pferdeschmuck, bestehend aus einem halbkreisförmigen, email- 
lirt gewesenen Mittelschild, dessen reliefirte, den Rand bedeckende 
Vorderplatte grösstentheils abgefallen ist. Daran vier Ringe, in 
welche die herzförmigen, gleichfalls emaillirten Beschläge der 
Riemenenden eingreifen. Darunter hing an einem kleinen Rund 
schild ein herzförmiger Anhänger; daneben noch zwei, ebenfalls 
emaillirte Riemenbeschläge, einer mit Tragring. Aus Brigetio. 
Oberstlieutenant O. Votier. 
488. Pferdeschmuck, durchbrochen, in der Mitte eine Scheibe, flan- 
kirt von zwei Dreiblättern, darunter eine gerade verlaufende Basis. 
Fünf kreisrunde Löcher behufs Befestigung auf einer Unterlage. 
Brigetio. L. 0*097. K. k. österr. Museum. 
489. Pferdeschmuck, oval, mit eckig gebrochenen Seiten, in der 
Mitte eine grosse Scheibe von zwei kleineren flankirt. Oben rechts 
ein durchlöcherter Ansatz, unten ein eben solcher grösserer mit 
Fragment eines Anhängsels. Brigetio. L. 0*97. 
K. k. österr. Museum. 
F. Bein. 
(Saal VII.) 
490. Taschen-Kamm, zweiseitig, über die kurzen Zahnreihen lassen 
sich zwei um einen Quervorsprung des Kammrückens drehbare, 
aus je-' zwei beinernen Leisten bestehende Hülsen klappen, die 
ebenso wie der Rücken in primitiver Weise mit eingeritzten Linien 
und Punktkreisen geziert sind. L. 0*11. Br. sammt Hülsen 0*03. 
Aus Enns. Museum Francisco-Carolinum in Lin\.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.