MAK

Volltext: Ausstellung neuerer Arbeiten der Graphischen Künste

9 
füllung gekommen, wird aber in einem nächsten Jahre 
wieder aufgenommen und fortgesetzt werden. 
Somit bildet »das ganze Werk« der Künstler nur 
eine Abtheilung unserer Ausstellung; zwei andere Ab 
theilungen sind ihr zur Seite getreten. Die eine besteht, 
sozusagen dem »ganzen Werke« gegenüber, aus Einzel 
radirungen oder Einzelblättern, und zwar solchen von 
möglichst neuem Datum und von vorragender Bedeu 
tung. Das Interesse wendet sich diesen Blättern, von 
meist französischer oder englischer Herkunft zu, vor 
zugsweise um ihrer Schönheit willen. Die Zusammen 
stellung verdanken wir in erster Linie den Herren 
Arlaria. Eine dritte Abtheilung ist diejenige der oben 
geschilderten modernsten Lithographien, bei denen, wie 
angegeben, das individuell künstlerische Moment ganz 
besonders zum Ausdruck gelangt ist. Man wird diese 
um ihrer Neuheit und technischen Originalität höchst 
interessanten Blätter mit um so grösserem Interesse be 
trachten, als sie eine allermodernste Erscheinung sind, 
und bisher in Wien kaum gesehen worden, wenigstens 
nicht in einer Zusammenstellung von grösserer Zahl. Eine 
Besonderheit an diesen Lithographien ist die Wieder 
aufnahme einer alten Kunstweise, vielmehr die Ueber- 
tragung derselben vom Holzschnitt auf die Lithographie. 
Zu den schönsten Arbeiten des Holzschnittes im sech 
zehnten Jahrhundert gehören die sogenannten Clair- 
obscurs, farbige Blätter in zwei, drei oder mehr Farben 
tönen, welche nicht ein malerisch natürliches Bild der 
Darstellung geben sollen, sondern nur ein malerisch 
abgetöntes. Diese alte Manier ist mit um so grösserem
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.