MAK

Volltext: Katalog der Schiller-Ausstellung

bringt, der Leitung der Wiener Stadtbibliothek, endlich 
einem ungenannt bleiben wollenden Schiller-Freunde, 
der unser Unternehmen nicht bloß durch Rat, sondern 
auch durch die Tat gefördert hat. 
Die musikalische Abteilung sowie die darauf be 
züglichen Teile des Katalogs hat Dr. Mantuani 
allein besorgt. 
In einzelnen Fällen ist uns auch von auswärts die 
erbetene Unterstützung bereitwillig gewährt worden: 
von der königlichen Bibliothek in Berlin, der 
J. G. Cottaschen Buchhandlung in Stuttgart, 
von Herrn Geh. Justizrat Karl Reinhold in Weimar, 
den Erben Friedrich Smetanas in Prag und Herrn 
Fritz Arndt-Oberwartha. 
Der Direktion des k. k. Österreichischen Museums 
für Kunst und Industrie sind wir für die gastliche 
Aufnahme in ihren Räumen, welche die Firma Fried 
rich Otto Schmidt in selbstloser Weise zum Teil für 
unsere Zwecke adaptiert hat, zu Dank verpflichtet. 
Die Aufstellung der Objekte und das Arrangement 
der Ausstellung hat Herr Rudolf Payer v. Thurn 
besorgt, den Herr Dr. Stephan Hock und die Mit 
glieder des Seminars für deutsche Philologie in Wien 
kräftigst unterstützt haben. 
Die Zeichnung des Umschlages ist eine genaue 
Reproduktion des Originalumschlages von Schillers 
Almanach für 1799. 
WIEN, am 9. Mai 1905. 
6
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.