MAK

Volltext: Katalog der Schiller-Ausstellung

18 Schiller an den Schauspieler Ferdinand Ochsen- 
heimer. Weimar, io. Dezember 1801. Jonas VI, 
320. K. k. Hof Bibliothek. 
ig Schiller an den Schauspieldirektor Jakob Herz 
feld in Hamburg. Weimar, 23. Dezember 1803. 
Dank für ein Geschenk, verspricht auf den Winter 
den »Wilhelm Teil«. Verkäuflich. Jonas VII, 106. 
A. Urbantschitsch. 
20 Schiller an den Schauspieldirektor Jakob Herz 
feld in Hamburg. Weimar, 24. März 1804. Sendet 
das Manuskript des »Wilhelm Teil« zur Auf 
führung. Jonas VII, 132. Verkäuflich. 
A. Urbantschitsch. 
21 Graff Anton, Maler, an Johann Friedrich Frauen 
holz in Nürnberg, d. d. Dresden, 19. Juni 1792. 
»Der Herr Professor Schiller hat sich ein paar 
Wochen hier aufgehalten, ist aber schon einige 
Wochen wieder von hier fort. Seine Gesundheit 
ist immer noch in bedenklichen Umständen, und 
man fürchtet immer mehr das Schlimmste. Schade 
für so ein großen Mann.« 
Fritz Arndt-Oberwartha. 
22 Gefälschter Schiller-Brief von Gerstenbergk. 
6. Jänner 1796, bittet um Werke epigrammatischer 
Dichter. J Minor. 
23 Schiller an Goeschen, Weimar, 20. Februar 1802. 
Felix Schwab. 
24 Goethe J. W. v. Billett vom 28. März 1804. 
Felix Schwab. 
IO
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.