MAK

Volltext: Katalog der Schiller-Ausstellung

Wien, Tranquillo Mollo. (Vor 1800.) (Von Schillers 
Texten sind in dieser Sammlung komponiert: 
i, Ritter Toggenburg. 2. Maria Stuart (O Dank, 
Dank diesen freundlich grünen Bäumen). 3. Wallen- 
stein (Thekla: Der Eichwald brauset). 4. Nado- 
wessische Totenklage. 5. Jungfrau von Orleans (Lebt 
wohl, ihr Berge). Zumsteeg war seit 1770 an der 
Karlschule und mit Schiller enge befreundet. Als 
Tonsetzer hat er das Verdienst, zuerst dieBalladen- 
lcompositionen versucht zu haben, wofür »Ritter 
Toggenburg« ein Beispiel bietet. 
K. k. Hofbibliothek SA. 82, C. 26. 
253 Reichardt Johann Friedrich. (Vgl. Nr. 254.) Lieder 
der Liebe und der Einsamkeit, zur Harfe und 
zum Klavier zu singen. Leipzig, Fleischer jun. 
(1798.) Enthält »Die Ideale« von Schiller. Das 
Titelblatt ist von Schnorr v. Karoisfeld gezeichnet, 
von J. A. Darnstedt gestochen. 
K. k. Hofbibliothek. Sa. 82, C. ‘]4- 
254 Reichardt Johann Friedr. (Vgl. Nr. 253.) Schillers 
lyrische Gedichte in Musik gesetzt und . . . der 
PrinzessinWilhelm von Preußen zugeeignet. Zweites 
(80.) Heft. Leipzig, Breitkopf & Härtel. (Um 1800.) 
Urausgabe der Kompositionen. 
K. k. Hofbibliothek. 161, B. 46‘ 
255 Crelle August Leopold. Geb. II. März, 1780 zu 
Eichwerder, gest. 6. Oktober 1855 zu Berlin. Di 
thyrambe von Fr. Schiller. In Musik gesetzt 
für Männerstimmen, mit Begleitung des Piano 
forte. Dem königl. Sänger Bader gewidmet. 
38
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.