MAK

Volltext: Katalog der Schiller-Ausstellung

365 Reinhold Karl Leonhard (Ölbild) (1758 zu Wien 
geboren, Lehrer der Philosophie am Barnabiten- 
kollegium, 1785 Chr. M. Wielands Schwiegersohn, 
1787 Professor der Philosophie in Jena, seit 1794 
in Kiel, einer der ersten Vertreter der Kantischen 
Philosophie.) 
Geheimer Justizrat Karl Reinhold, Weimar. 
366 Reinhold Karl Leonhard. Zwei Silhouetten. 
Geheimer Justizrat Karl Reinhold, Weimar. 
367 Reinhold Karl Leonhard. Gipsmedaillon. 
Geheimer Justizrat Karl Reinhold, Weimar. 
368 Diderot, gestochen von H. Lips. »Kluges, frohes 
Profil, dem Mut mag fehlen. Talent nicht.» Aus 
Lavaters Sammlung. 
K. u. k. Familien-Fideikommiß-Bibliothek. 
36g Nicolai Pr., gestochen von Geyser nach Cho- 
dowiecki. Aus Lavaters Sammlung. 
K. u. k. Famitien-Fideikommiß-Bibliothek. 
370 Kant Immanuel, gestochen von H. Lips nach 
C. Wern et. Aus Lavaters Sammlung. 
K. u. k. Familien-Fideikommiß-Bibliothek. 
371 »Herr Professor Fichte aus Jena.» Aquarell aus 
Lavaters Sammlung. 
K. u. k. Familien-Fideikommiß-Bibliothek. 
372 Schelling, lithographiert nach dem Gemälde von 
J. Stiel er. K. k. Hofbibliothek. 
53
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.