MAK

Volltext: Katalog der Schiller-Ausstellung

VORREDE. 
Die Schiller - Ausstellung, zu deren Besuch der 
vorliegende Katalog einlädt, konnte auf keinem Ge 
biete aus dem vollen schöpfen, denn aus mehr als 
einem Grunde mußte sie sich im großen und ganzen 
auf das in Österreich, speziell in Wien zugängliche 
Material beschränken. Es galt, dem Besucher in großen 
Zügen ein möglichst abgerundetes Bild von dem Leben 
und Wirken sowie dem Nachruhm des Dichters vor 
Augen zu führen. Daß dabei überall, wo es anging, die 
Beziehungen Schillers zu Österreich betont wurden, ver 
steht sich von selbst. Ein glücklicher Stern hat über 
unserer kleinen Handschriftenabteilung gewaltet: manches 
erlesene Stück, das bisher für verloren galt, wird hier 
zum ersten Male der Öffentlichkeit bekannt. 
Für tatkräftige Förderung unseres Unternehmens 
haben wir zu danken: Seiner k. u. lc. Hoheit dem 
Herrn Erzherzog Ferdinand Karl, dem Direktor 
der k. k. Hofbibliothek Hofrat Prof. Dr. Josef 
Ritter v. Karabacek und den Beamten dieses 
Institutes Dr. Mantuani, Dr. Dörnhöffer und 
Dr. Arnold, dem Vorstande der k. u. k. Familien- 
Fideikommiß-Bibliothek Dr. Alois Karpf, Herrn Hof 
rat Dr. Hermann Hall wich, der einen großen Teil 
seiner reichen Wallenstein-Sammlung zur Ausstellung 
5
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.