MAK

Volltext: Katalog der Internationalen photographischen Ausstellung im Oesterr. Museum für Kunst und Industrie 1881

28 
C. Saal X. 
in eine mit P markirte Flasche gegossen wird, und einer Mischung von 
2 Th. der Lösung von 10 g Bromammonium, 50 ccm Ammoniak und 50 ccm. 
Glycerin in 150 ccm Wasser mit 30 Th. Wasser, welche mit A bezeichnet 
wird. Diese beiden Lösungen werden kurz vor dem Gebrauche zu gleichen 
Theilen gemischt, in eine Schale gegossen und hierauf unter Benützung der 
letzteren das eingelegte Negativ entwickelt. 
Die Pigment - Diapositive sind nach der Methode von Vogel und Savyer 
hergestellt. 
34. Gustav Bo scher, Photograph in Amiens: Porträte, bei elektrischem 
Lichte aufgenommen. 
35. Michael Moser, Photograph in Alt-Aussee: Trachtenbilder und 
Landschaften aus Obersteieimark. 
Die Landschaftsbilder sind nach dem nassen Verfahren und zumeist mit 
natürlichen Wolken aufgenommen. 
36. Victor T6th, k. k. Hauptmann in Wien, III., Dianagasse 5: Vier 
Pannotype (Photographien auf Wachsleinwand), eines im Jahre 1855 
und drei 1858 hergestellt. Erzeuger des ersteren unbekannt; jener 
der letzteren: Pohlnisch, Photograph in Krems a. d. Donau. 
Die Pannofypie wurde 1854 erfunden und in der Weise ausgeführt, dass 
ein auf Glas in der Camera aufgenommenes Collodionbild auf einige Secun- 
den in verdünnte Schwefelsäure getaucht, mit Wasser abgespült, durch An 
fressen von schwarzer Wachsleinwand an letztere angeklebt und mit dieser 
vereint vom Glase abgezogen wurde. Das Verfahren wurde zu Beginn der 
1860er Jahre wieder gänzlich aufgegeben. (Näheres siehe Weiske: „Hand 
buch des Pannotypisten.“ Leipzig, 1859.) 
(Der Aussteller Lund, welcher in der ersten Auflage des Kataloges 
unter dieser Nummer aufgeführt war, befindet sich nunmehr unter Nummer 
D 9, im Saale XI.) 
37. Naumann & Schroeder, königl. Hof-Photographen und Licht 
druckanstalt in Leipzig: Pacsimile der Maya-Handschrift in Chromo- 
lichtdruck. 
i Einzelne Blätter dieser Publication sind im Vortragssaale unter B 10 aus 
gestellt und hierüber im Katalog eine kurze Erläuterung eingeschaltet. 
38. Paul Neff, Verlags- und Sortimentsbuchhandlung in Stuttgart, Lange 
und Kronprinzstrasse, Ecke: Photographische und Lichtdruck-Pracht 
werke. 
Die Werke können an jedem Dienstag und Mittwoch vom Saaldiener vor 
gelegt werden, welcher auch die Prospecte abzugeben in der Lage ist. 
Einzelne Blätter sind im Vortragssaaale unter Nummer A 6 ausgestellt. 
39. Adolf Ackermann, königliche Hof - Buchhandlung in München, 
Maximilianstrasse 2: Lichtdruckverlag. 
Die Werke können an jedem Dienstag und Mittwoch vom Saaldiener vor 
gelegt werden. Einzelne Blätter sind im Saale IX unter Nummer B 38 aus 
gestellt. 
40. Max Fritz. Optisches Institut in Görlitz, Wilhelmplatz 3 : Projections- 
bilder aus dem Gebiete der Zoologie, Botanik, Mineralogie, Astro 
nomie etc. 
Die Glasbilder sind auf Albuminplatten hergestellt und eine Auswahl aus 
der Sammlung von mehr als 3000 Nummern, welche für den Unterricht in 
der Botanik (Herausgeber Dr. Ludwig Koch in Heidelberg), in der Zoologie 
(Herausgeber Prof. Dr. R. Kossmann), ferner in der Gewebelehre, Anatomie, 
Entwickelungsgeschichte, Astronomie, Mineralogie etc. bestimmt sind. — 
Der Katalog ist affigirt. Der Preis pr. Serie in elegantem Kästchen beträgt 
30 Mark.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.