MAK

Volltext: Führer durch die Erzherzog Carl-Ausstellung

19 
an den General Freih. v. Csollich, dessen bei Dresden 
durchschossener Hut zwischen den Fenstern ausgestellt ist. 
An der Fensterwand zwischen Raum XIV und XV 
hängt eine Karte Europas aus dem Kriegs- und Friedens 
museum in Luzern. 
Raum XV 
umfaßt Erinnerungen an die Feldzüge der Jahre 1814 und 
1815, der Friedensschlüsse und Friedensfeierlichkeiten 
dieser Jahre. Den Mittelpunkt der ersten Wand bildet 
ein Gemälde von Blaas: «Der Einzug des Kaisers Franz 
in Wien nach dem Feldzuge 1814». Daneben drei Öl 
bilder, welche drei Kinder in Kostümen darstellen, wie 
sie beim Friedensfeste in Laibach getragen wurden. Ein 
Originalkostüm davor. Die beiden Vitrinen an dieser 
Wand enthalten Erinnerungen an das Jahr 1814. Die 
Mittelwand ist durch ein großes Gemälde: «Übergang 
des Kaisers Franz über die Vogesen im Jahre 1815» ge 
schmückt. Rechts und links daneben Fahnen, die in den 
Feldzügen der beiden Jahre getragen wurden. Auf der 
dritten Wand hängen unter anderem die Porträte der 
Generale Frimont und Prohaska, dessen zerschossener 
Tschako in einer Vitrine des Raumes XVI ausgestellt ist. 
Die letzte Vitrine umfaßt Maria Theresien - Orden, welche 
für die Feldzüge i8i3 bis 1815 verliehen wurden. 
Raum XVI 
enthält Erinnerungen an die drei Monarchen Kaiser Franzi., 
König Friedrich Wilhelm III. und Kaiser Alexander I., 
den Fürsten Schwarzenberg und den FML. Bianchi. An 
der ersten Wand hängt unter anderem ein Bild, welches den 
Fürsten Schwarzenberg als Ritter des Leopoldordens dar-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.