MAK

Full text: Ausstellung der österreichischen Tapeten-, Linkrusta- und Linoleum-Industrie verbunden mit einer Ausstellung von Tapeten-Entwürfen und von historischen Tapeten

12 
Einleitung. 
Rollen mit einer Leimfarbe von Kreide, 
Ocker, Mineralgelb, Auripigment, Schütt 
gelb, Kalkblau, Berlinerblau, Mitisgrün 
usw. grundiert, d. i. mit einem weichen 
und großen Pinsel so gleichförmig als 
möglich angestrichen. Sobald die Grund 
farbe vollkommen getrocknet ist, werden 
die Dessins mit hölzernen Modeln auf 
eben die Art, wie es in der Kattundruckerei 
gebräuchlich ist, jedoch ohne Beizmittel 
aufgedruckt. Hiezu bedient man sich bloß 
feiner Leimfarben, welche auf den Model 
gebracht werden, und das Papier liegt bei 
der Arbeit auf dem Drucktische aus 
gebreitet. Um die Kraft beim Drucke 
zu vermehren, ist am Drucktische ein 
Hebel angebracht, welcher auf den Model 
niedergedrückt wird; noch vorteilhafter 
sind die Drucktische mit doppelten Hebeln, 
wie sie in der Fabrik der Herren Spörlin 
& Rahn in Wien angebracht sind, da
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.