MAK

Volltext: Ausstellung der österreichischen Tapeten-, Linkrusta- und Linoleum-Industrie verbunden mit einer Ausstellung von Tapeten-Entwürfen und von historischen Tapeten

37 
Einleitung. 
Die Fabrikszeichen sind an jeder Rolle 
seitlich zu ersehen, und zwar bedeutet: 
J. J.: Tapetenfabrik Julius Jacksch, Atz- 
gersdorf. 
Eine Schwalbe, welche ein PP im Schnabel 
hat: P. Piette, Bubentsch bei Prag. 
WTF.: Wiener Tapetenfabrik Thausig & 
Co., Wien XII. 
Die Preise der Papiertapete haben 
sich im Laufe der Zeit außerordentlich ver 
billigt. *) Während in den achtziger Jahren 
des 19. Jahrhunderts die Rolle billigster 
Tapete 25 kr., die normale Kommerztapete 
I fl. bis I fl. 50 kr., die sogenannten Dekors 
4 bis 5 fl., die sogenannten französischen 
Ledertapeten per Rolle (8 m zu ^2 20 
bis 50 fl. kosteten, stellt sich der Preis 
heute durchwegs auf die Hälfte. Diese 
Verbilligung ist durch die Verbesserung 
*) Vgl. auch den obigen Bericht von Keess,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.