MAK

Volltext: Ausstellung der österreichischen Tapeten-, Linkrusta- und Linoleum-Industrie verbunden mit einer Ausstellung von Tapeten-Entwürfen und von historischen Tapeten

Raum 47—49. 
f) Technologische Sammlung 
der k. k. Technischen Hoch 
schule (Lehrkanzel für mecha 
nische Technologie), Wien. 
Papiertapeten aus der Fabrik von Spörlin 
& Zimmermann, Wien, 1842 und 1850. 
Buntpapiere von Wilhelm Knepper, 
Wien, i836 und 1847. 
Gepreßte Phantasiepapiere mit Gold 
und Silber, von demselben, 1843. 
Papiertapeten von Rittier & Baum 
gartner, Feldkirch, 1845. 
Gepreßte Gold- und Silberpapiere 
(Bordüren) von Michael Gottsieben, 
Wien, 1828 und 1829. 
Silber-, Gold- und Bronzepapiere, 
im Wiener Handel, i836. 
g) K. k. Österreichisches Mu 
seum für Kunst und Industrie, 
Wien. 
Süddeutsche, zumeist Augsburger 
Buntpapiere, 17. und 18. Jahrh. 
6r
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.