MAK

Volltext: Ausstellung österreichischer Kunstgewerbe 1913-1914

7 
Raum I. 
Allgemeines Kunstgewerbe. 
Raumgestaltung vom Professor an der k. k. Kunst« 
gewerbeschule Wien, Architekt Karl Witzmann. 
Tapete (Werkstättenmuster) nach Entwurf von Prof. 
O. Czeschka von Max Schmidt, Wien, L, aus« 
geführt von P. Piette, Bubentsch. 
Raum II. 
Herrmann Julius & Josef, 
Wien, VII., Mariahilferstraße 36. 
Halle für ein Einfamilienhaus, ausgeführt in 
Zebranoholz. Nach Entwurf vom Professor 
an der k. k. Kunstgewerbeschule Wien, Archi« 
tekt Karl Witzmann. 
Beleuchtungskörper aus der Wiener Werkstätte. 
Teppiche von J. Ginzkey, Wien, I., Lugeck 1. 
Kachelofen, weiß glasiert, auf gläsernen Füssen, von 
Rudolf Sommerhuber, Steyr, nach Entwurf und 
Modell von Prof. Barwig K 500 
Schnitzereien an den Holzmöbeln von Prof. Bar« 
wig. 
Tapeten vom Tapetenhaus Max Schmidt, Wien, I.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.