MAK

Volltext: Mode-Ausstellung 1915/16 im K. K. Österreichischen Museum für Kunst u. Industrie

9 
Unternehmen in die Wege zu leiten. Er 
erlangte vom Kuratorium des Österreichi 
schen Museums die Überlassung der Räum 
lichkeiten für die Ausstellung und darauf 
hin die Genehmigung und Unterstützung 
des Ministeriums für öffentliche Arbeiten. 
Die künstlerische Leitung übernahm der 
Professor der k. k. Kunstgewerbeschule 
Regierungsrat Josef Hoffmann, die Raum 
gestaltung Architekt Dagohert Peche. 
Die Ausstellung ist räumlich und zeit 
lich gegliedert. Zunächst sollen Mode- 
stoffe und Zubehör : Hüte, Federn, Spitzen, 
Stickereien, Posamenterien und deren Ver 
wendungsmöglichkeiten gezeigt werden, 
auch leichte Kleider und Entwürfe zu Klei 
dern oder Bestandteilen, sowie Schmuck 
sachen; — so weit der Raum es gestattet, 
auch andere kunstgewerbliche Gegen 
stände, die zu dem modischen Bedarf der 
Frau in Beziehung stehen und von ihr 
getragen oder benützt werden; selbstver 
ständlich alles von inländischer Herkunft. 
In diesem ersten Abschnitt der Aus 
stellung ist der Eintritt zu allen Stunden frei. 
In dieser Materialschau wird der künst 
lerische Einschlag der Wiener Modebe- 
wegTing besonders zur Geltung kommen;
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.