MAK

Volltext: Mode-Ausstellung 1915/16 im K. K. Österreichischen Museum für Kunst u. Industrie

je schwierig-er es ist, in Modeding-en ein 
einheitliches Vorgehen zu erzielen. Denn 
die Erzeugung von Modedingen ist ein 
Schaffen von durchaus persönlicher Art; 
der in der Sache begründete Wunsch eines 
Jeden, mit seinen Neuheiten der Erste 
am Markte zu sein, steht jeder Form 
von Gemeinsamkeit hindernd entgegen. 
Die Wienerische Eigenart der Mode, die 
erstrebt wird, kann nicht beschlossen 
werden, sie muß erwachsen. Nur selb 
ständig und aus eigenem Wollen kann 
der Erzeuger den künstlerischen Gesichts 
punkten gerecht werden, die jene Eigenart 
bedingen. 
Um in dieser Richtung Einfluß zu üben, 
ist die Ausstellung geschaffen worden. 
Sie schließt sich an die Überlieferungen 
der Wiener Kunstgewerbeschule am 
Österreichischen Museum an, beschränkt 
sich aber nicht auf diese dem Mode 
geschäft mehr entrückten Kreise. Sie um 
faßt auch Industrie und Gewerbe, soweit 
sie von lebhafter Qualitätsgesinnung er 
füllt sind und mit befähigten Kräften 
arbeiten, und will ihnen damit Gelegen 
heit bieten, an dieser bevorzugten Stelle 
künstlerisch betonte Dinge zu zeigen. 
IO
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.