MAK

Volltext: Mode-Ausstellung 1915/16 im K. K. Österreichischen Museum für Kunst u. Industrie

3 
U nter dem Schlagwort Begründung 
einer Wiener Mode sind seit Kriegs 
beginn in Wien, ähnlich wie im 
Deutschen Reiche, Bestrebungen zur Ab 
wehr fremder Einflüsse in den Beklei 
dungsgewerben aufgetreten. Sie hatten 
nur ihren äußerlichsten Anlaß darin, daß 
der Krieg den Warenverkehr über die 
feindlichen Grenzen unmöglich gemacht 
hat. Schon längst bestand ein wenn auch 
nicht immer laut geführter Kampf zwi 
schen dem heimischen Schaffen und dem 
französischen Muster, zwischen dem Wun 
sche mancher unserer Frauen, nach ihrer 
Art sich zu kleiden, und dem ihnen auf 
gedrängten Geschmack des Auslands. 
Dieser schon über zwei Jahrhunderte 
sich hinschleppende Kampf hat durch den 
mit der Waffe ausgefochtenen Streit der 
Männer einen neuen Hintergrund erhalten 
und ist dadurch weiten Kreisen als Gegen 
stand ernster Beachtung zum Bewußtsein 
gekommen. Behörden, Körperschaften, 
Vereine, Fachleute, Künstler und schließ 
lich auch die Frau — und zwar sowohl 
die vornehme Frau der höchsten Gesell 
schaft wie der im Verein für verbesserte 
Frauenkleidung vertretene gebildete Mit-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.