MAK

Volltext: Kriegergrab und Kriegerdenkmal

7 
RAUM I (SÄULENHOF). 
Dem Eintretenden zeigt sich im Mittel 
punkte des Raumes die Nachbildung eines 
Pfeilers der Kirche zu Edlitz in Nieder 
österreich mit der Figur des hl. Michael, 
der den Teufel bezwingt, darunter die Ge 
denktafel für die Gefallenen der Gemeinde. 
Die alte Figur des hl. Michael wurde auf 
dem Dachboden eines Bauernhauses in 
Edlitz gefunden, die Wolken und der Teufel 
wurden von Professor Barwig- in Wien 
ergänzt, der mit diesem Symbol von Kampf 
und Sieg die Gedächtnistafel an dem Kir 
chenpfeiler, für den die Gruppe bestimmt 
ist, vereinigte. Das Denkmal ist ein Muster 
dafür, wie eine kleine Gemeinde durch 
Verbindung einer Ehrentafel mit einem 
kirchlichen Kunstwerke ein großartiges 
Kriegerdenkmal schaffen kann. 
Den Raum um diesen Mittelpunkt und 
den Raum A rechts davon mit den Nischen 
I—3 füllt die Ausstellung der Kriegs 
gräberabteilung des k. u. k. Kriegs 
ministeriums. Die Militärkommanden 
von Krakau, Lemberg, Przemysl und Inns 
bruck sowie das Korps FML. von Hoff- 
mann haben hier Bilder der ursprünglichen, 
von Soldaten errichteten Gräber der Ge 
fallenen ausgestellt und in Bildern und
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.