MAK

Volltext: Ausstellung Einfacher Hausrat, November 1920 - Februar 1921, Katalog

8 
Herrn Professor Karl WiUmann dankt das Öster 
reichische Museum unermüdliche Hilfe bei Vorbereitung 
und Durchführung dieser Ausstellung. Indem das 
Museum hiemit einen Teil des seit Jahr und Tag 
auch auf dem Boden des Österreichischen Werkbundes 
erwogenen Planes, die Hervorbringung guter Hausrats 
typen zu betreiben, zur Ausführung bringt, behält es sich 
vor, das Beginnen durch weitere Ausstellungen fortzu 
setzen. Aber schon diesmal legten wir Gewicht darauf, 
neben den mehr als 40, in Kleinwohnungen zusammen 
gefügten Interieurs teilweise in ihnen auch Muster 
anderer Hausgeräte vorzuführen, wie sie sich jetzt eben 
beschaffen lassen, und dem Ausstellungsgedanken einen 
Hintergrund und lebhaftere Farbe zu geben durch 
Entwürfe, Ansichten und Pläne von Kleinwohnungen, 
wobei die künstlerischen, ökonomischen, hygienischen 
und sozialethischen Bestrebungen der Gegenwart zum 
Ausdrucke kommen. Es ist als eine besondere Be 
reicherung der Ausstellung zu betrachten, daß sowohl 
die Wiener Schule als auch auswärtige Künstler, wie 
Behrens, in dieser Abteilung der Ausstellung hervor 
ragend vertreten sind. 
Die Ausstellung wird den ganzen Winter täglich 
geöffnet sein, den Grundsätzen des Museums entsprechend 
an fünf Tagen bei freiem Eintritte, an zwei Tagen 
(Dienstag und Mittwoch) gegen das übliche minimale 
Eintrittsgeld. Das Ausstellungsbüro erteilt Auskünfte, 
die Preislisten der Aussteller liegen daselbst auf. 
Wien, November 1920. Direktion des 
Österreichischen Museums
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.