MAK

Volltext: Ausstellung neuer amerikanischer Baukunst

78 
New Yorks. Bauten in der ^'ale-Universiiat, Day Mission, 
Library, Sage Hall, Sterling Chemical Laboratorium, Wright- 
Gedächtnis-Sfudenten-Wohnhaus, Walters Kunstgallerie in 
Baltimore, Colony- und Knickerbocker-Club New York, 
Pius X Hall, Manhattanville und viele andere. — Besonders 
zahlreiche Landhäuser. 
Otto R. Eggers, New York 
George G. Elmslie, Chicago 
Aymar Embury, New York 
geb. 1880 in New York. — Drisler-Schule in New York. — 
Franklin-College in Dresden; Princeton-Universität. — Studien 
bei George P. Post und Cass Gilbert. Seit 1906 selbständig. 
Wesentlich Privatwohnhäuser, Landhäuser, Country-Clubs. 
Wilson Eyre, Philadelphia 
geb. 1858 in Florenz. — Studierte in Newport 1869 und Mass. 
Inst, of Techn. 1876. Führender Architekt der Philadelphia- 
Schule. Viele öffentliche und private Gebäude, Klubs — ins 
besondere vornehme Landhäuser. 
Hugh Ferris, New York 
T. Charles Gaastra, Santa Fe (Neu-Mexicol 
Cass Gilbert, New York 
geb. 1859 in Zanesville. — Massach. Institute of Techn. und 
Michigan-Universität. Weitbekannter Architekt führender 
Stellung. Zahlreiche öffentliche Bauten in allen Stilen. Aus 
stellung Omaha und St. Louis. Offentliehe Bibliothek ebenda. 
Neubau des Schatzamts Washington. Die großen in Beton 
während des Krieges gebauten Speicher der Militär-Inten 
dantur in Brooklyn. Handelskammer in Washington. Das 
Woolworlh-Haus (höchstes Haus in New York). 
Edmund B. Gilchrist, Philadelphia 
Graham, Anderson, Probst & White, Chicago 
Ernest Robert Graham, geb. 1868 in Lowell (Michigan). — 
Seit 1888 in Chicago tätig; zunächst mit Daniel Burnham. 
Firma seit 1917: Graham, Anderson, Probst & White. — Bei 
Chicago-Weltausstellung „Director of Works". Equitable- 
Gebäude und ähnliche Bürogebäude. Union-Bahnhof in 
Chicago 1925 und Hauptpostamt in Washington, Banken, 
Marshall Field Museum (Chicago) und zuletzt das soeben 
fertig gewordene Straus-Gebäude. 
Julius Gregory, New York
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.