MAK

Objekt: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe X (1875 / 112)

Hiernach ergab sich, dass Industrielle, welche ihre Leistungsfähigkeit 
auch durch ihre Beschickung der Weihnachts-Ausstellung neuerdings 
bewährt haben, doch nicht in die beifolgende Liste aufgenommen werden 
konnten, wenn für ihre Objecte nicht einer der beiden Gesichtspunkte 
geltend zu machen war. 
Ferner blieben von der Berücksichtigung von vornherein ausge- 
schlossen: der l-lofglaswaarenfabrikant L. Lobmeyr als Curator des 
Museums, die Professoren und die Schüler der Kunstgewerbeschule. 
Dagegen hielt es die Jury für ihre Pflicht, den Aufsichtsrath der Kunst- 
gewerbeschule zu ersuchen, derselbe möge dem k. k. Handelsministerium 
für die Förderung des Fachschulwesens, ferner den Professoren der Kunst- 
gewerbeschule, Storck, König, Laufberger, Teirich, Hauser und 
Sturm, und endlich mehreren Zöglingen dieser Schule') für ihre Bethei- 
ligung an der Ausstellung in geeigneter Weise Anerkennung ausdrücken. 
Dass die Jury auch an einzelne Mitarbeiter ") - seien es Künstler, 
welche nicht selbständig ausgestellt haben, oder in gewerblichen Etablisse- 
ments Angestellte - eine aufmunternde Anerkennung gelangen lassen 
kann, dankt sie dem nachahmungswerthen Verfahren mehrerer Industriellen, 
diejenigen namhaft zu machen, welche an der Herstellung ihrer Objecte 
wesentlichen Antheil haben. 
Unterlassen kann endlich der Vorsitzende der Jury nicht, zu consta- 
tiren, dass die Ankäufe m), welche Se. Majestät der Kaiser auf der Aus- 
stellung anzuordnen geruhten, sowohl von den unmittelbar Betheiligten, 
wie überhaupt als eine Aufmunterung der Bestrebungen auf dem Gebiete 
der Kunstindustrie mit dem wärmsten Danke begrüsst worden sind. 
Verzeiohniss der Prämiirteu. 
I. Anerkennungsdiplome. 
. Johann Benk für die Composition und Modellirung einer Schale. 
. Josef Chadt für Fortschritte in der Emailtechnik. 
. Conraetz 8a Reuter für Anwendung bisher nicht bei uns gebräuch- 
licher Arten der Kunsttechnik. 
. Karl Fromme für Fortschritte in der Typographie. 
') Schüler der Kunstgewerbeschule (ältere und gegenwärtig noch inscribirte) haben 
ausgestellt: Ed. Frank, Hermann Klein, Herm. Klotz, Gustav Lind, Franz Patek, 
Michael Seit: und Frl. lrmn Komlosy. 
") Folgende Mitarbeiter-Namen wurden- ausser den bereits genannten Professoren 
der Kunstgewerbeschule - von den Ausstellern aufgeführt: v. Hansen, O. Wagner, 
J. Schindler, R. Winder, C. Oertel, F. Wolnnek, H. Riewel, A. Theyer, 
C. Eisenmenger, C. Pietsch und H. Snlb. 
"') Ankäufe fnr den Kaiser wurden bei folgenden Ausstellern gemacht: Juwelier 
Köchen, Bildhauer Jnckl, Sagmeister; bei den Kunstgewerbeschßlern Seitz, Paxek, 
Frank und den Thonwaaren-Erzeugern Klammenh und Slowak in Znaim.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.