MAK

Volltext: Das Werden eines Kunstwerkes

17 
XVII. JURISPRUDENZ (DECKENGEMÄLDE FÜR DIE 
ÄULÄ DER UNIVERSITÄT) 
1. Kreidezeichnung (Besitzer: Äugust Lederer). 
Vorstudie zu Nr. 2. 
2. Kleine Ölstudie (Besitzer: Äugust Lederer). 
Versuch einer Fassung der Idee der „Jurisprudenz“, später 
fallen gelassen. 
3—5. Kreidezeichnungen, Detailstudien. 
Vorstudien zu einzelnen Gestalten der letzten Fassung. 
3. Der Verbrecher (Besitzer: Ferdinand Eckhardt). 
4. Frauengestalten (Besitzer: Ferdinand Eckhardt). 
5. Frauengestalten (Besitzer: Neue Galerie). 
6. Kreidezeichnung. 
Der Kompositionsentwurf zur letzten Fassung, rastriert 
für die Übertragung auf die Leinwand. 
7. Das fertige Ölgemälde (Besitzer: Äugust Lederer). 
Letzte Fassung. 
0 S K Ä R KOKOSCHKÄ 
XVIII. MÄDCHENBILD 
1. Bleistiftzeichnung 1914 (Besitzer: Frau Melanie 
Schuster-Schiele). 
Ganzfigurig. 
2. Ölbild (Besitzer: Heinrich Benesch). 
Halbfigurig. Verwendung des gleichen Modells. Leichte 
Beziehung zu Fassung Nr. 1 in der Kopfhaltung.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.