MAK

Volltext: Der gute billige Gegenstand

Organisation t‘iiro|iäisclier I^äiider und der Vereinigten Staaten ^un 
Amerika. 
Kichtet sieh ein Teil der Bestrebungen zur wirtschaftlichen Gestaltung der 
Produktion darauf. Arbeitszeit, elie als Lohn ausgezahlt werden muIA 
und Material, welches Geld kostet, und schließlich Ka[)ital, welches Zin 
sen frißt, zu ersparen, so richtet ein anderer Teil dieser Bestrebungen 
sich darauf, die .Arbeit selber zu intensivieren. Intensivierung ist fa.st immer 
mit der Fließarbeit, die infolge ihrer lückenlosen Organisation zu einem 
bestimmten .\rbeitstempo zwingt, verbunden. Man kann aber auch eine 
Intensivierung erreichen, indem man die Arbeit erleichtert, ohne daß 
de.swegen neue Einrichtungen zu treffen sind. Schon die Verkürzung der 
.Vrbeitszeit von nenn Stunden auf acht Stunden hat eine Inten 
sivierung der Arbeit bedeutet, die in vielen Betrieben eine Steigerung vier 
Gesamttagesleistimg bei kürzerer Vrbeitszeit brachte, ohne daß die 
.Arbeitsmittel geändert wurden. Andere .Arbeitserleichterimgen bestehen 
darin, daß zur V ermeidung der ermüdenden sogenannten llaltearbeit .Arm 
stützen, Rückenlehnen, Fußstützen, Sitzgelegenheiten und ähnliche Vor 
richtungen getroffen werden. Das Ergebnis solcher Behelfe ist Steigerung 
der Produktivität, der Sicherheit beim Arbeiten und damit der Güte des 
Produktes. Auch die Unteiwveisung der Arbeitenrlen in der Vermeidung 
unzweckmäßiger Bewegungen hat für die Erleichterung der .Arbeit mul 
damit für die Wirtschaftlichkeit der Produktion ihre Bedeutung. 
VV emi w'irklich die Organi.sierung des Bedarfs die Voraussetzung lür 
die Organisierung der Produktion ist, so muß uns die Beobachtung des 
kaufenden Publikums wesentlich interessieren. Die rmwälzung der Preis 
verhältnisse gegenüber der Vorkriegszeit hat auch eine Lmschichlimg 
des Bedarfes herbeigeführt. Insbesondere spielt in Wien dei- Rückgang 
der Wolmungskosten eine Rolle, so daß für die Bedürfnisse, die außei- 
dem Wohn- und Ernährungsbedürfnis zu befriedigen sind, verhältnis 
mäßig mehr vom Einkommen übrig bleibt als früher. Auch in dem. 
was das kaufende Publikum wünscht, hat sich gegen früher eine I lu- 
schichtung vollzogen. Zunächst wird solche Umschichtung immer wieder 
von der Produktion selber verursacht. Die Technik erfindet neue Gegen 
stände, neue Materialien. Vieles, was früher als Kostbarkeit galt, wie 
zum Beispiel das .Aluminium, wird durch vereinfachte l’roduktioii ebenso 
billig wie andere Materialien, die früher gekauft wurden, in diesem 
E’alle also das emaillierte Eisen. .Andere Stoffe treten zuerst als Ersatz 
stoffe auf, wie zum Beispiel die Kunstseide gegenüber der Seide, 
erobern aber ihren Platz gegenüber dem qualitätsmäßig geringeren oder
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.