MAK

Volltext: Foto-Ausstellung: Österreichs Bundesländer im Lichtbilde Wien Juni 1933

13 
K i n z Ferdinand, Dr., Vorsitzender des Landesverbandes für Fremdenver 
kehr in Vorariberg, Bregenz 
Klieber Mauritius, Hofrat, Landtagsabgeordneter, Präsident des Landes 
verbandes für Fremdenverkehr in NiederSsterreich, Wien 
König Felix, Dr., Oberregierungsrat, Amt der steiermärkischen Landes 
regierung, Graz 
Leser Ludwig, Dr, h. c., Landeshauptmannstellvertreter von Burgenland, 
Burgenländische Landesregierung, Eisenstadt 
Meyszner August, Landesrat, steiermärkische Landesregierung, Graz 
Müller Julius, Kommerzialrat, Generaldirektor der Wiener Messe A. G., 
Erster Vorsitzender der Fremdenverkehrskommission der Bundes 
länder Wien und Niederösterreich, Wien 
Peer Hans, Dr., Landeshauptmannstellvertreter von Tirol, Tiroler Landes 
regierung 
Reicher Gustav, Dr., Oberregierungsrat, Leiter des Landesverkehrsamtes, 
Innsbruck 
Rumpf Konrad, Landesinspektionsrat, Niederösterreichische Landesregie 
rung, Wien 
S c h e u b a Oskar, Dr,, Oberlandesamtsrat, Amt der oberösterreichischen 
Landesregierung, Linz 
S tr af e 11 a Franz. Dr., Präsident des Landesverbandes für Fremdenver 
kehr in Steiermark, Graz 
Zeinitzer Matthias, Dr., Landesrat, Kärntner Landesregierung, Klagen- 
furt 
Ausstellungsleitung 
Frey Silverius, Erster Verbandsvorsteher des Fachverbandes der Foto- 
grafengeAossenschaften Österreichs 
Traub Robert, Zweiter Verbandsvorsteher des Fachverbandes der Foto- 
grafengenossenschaften Österreichs 
Wolken Joachim, Vorsteher-Stellvertreter der Genossenschaft der Foto 
grafen in Wien 
Simonis Julius, Vorsteher-Stellvertreter der Genossenschaft der Foto 
grafen in Wien 
GESCHÄFTSSTELLE: 
Wien, IX., Severingasse 9 (Gewerbeförderungsdienst des Bundesministeriums 
für Handel und Verkehr)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.