MAK

Volltext: Foto-Ausstellung: Österreichs Bundesländer im Lichtbilde Wien Juni 1933

15 
Die staatliche Förderung der 
Qualitätsarbeit 
Von Ministerialrat des Bundesministeriums für Handel und Verkehr 
Kamillo Pfersmann 
^u den wichtigsten Aufgaben der Gewerbeförderung gehört die 
Pflege der Beziehungen des Gewerbes zur Kunst. In den ver 
schiedensten Zweigen der Industrie und des Gewerbes kommt 
der hohen Qualität des Erzeugnisses die größte Bedeutung zu. 
Mag man sich dem Begriff „Kunstgewerbe“ wie immer gegen 
überstellen — von vielen Seiten wird er ja heute überhaupt ver 
pönt — das Wesentliche ist nicht eine Umschreibung des Be 
griffes, sondern immer die Tätigkeit. Auch bei der Herstellung 
der einfachen Bedarfsgegenstände des täglichen Lebens spielt 
der schöpferische Geist des Menschen die große Rolle. 
Dem Bundesministerium für Handel und Verkehr steht zur Pflege 
der angewandten Kunst eine Reihe von Lehranstalten zur Ver- 
fögung, von denen jede auf einem anderen Gebiete demselben 
Ziele zustrebt. Ein großer Kreis von Mitarbeitern ist im Bundes 
ministerium für Handel und Verkehr selbst und an den einzelnen 
Anstalten bestrebt, die vielumstrittenen Fragen der Gegenwart 
auf diesem Gebiete einer Lösung näher zu bringen. Von den 
Anstalten kommt außer dem Österreichischen Museum für Kunst 
und Industrie und der Kunstgewerbeschule dieses Museums ins 
besondere auch die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt in 
Betracht, welche mit dem praktischen gewerblichen Leben in 
gegründete An 
stalt hat die Aufgabe, die wichtigsten Arbeitsweisen der Foto-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.