MAK

Volltext: Foto-Ausstellung: Österreichs Bundesländer im Lichtbilde Wien Juni 1933

6 
auch das Verlangen, die im Bilde gezeigten Gebiete in Wirklich 
keit zu schauen. 
Der Berufsfotograf wurde dadurch Begründer des modernen 
Reise- und Fremdenverkehres. Und so ist es geblieben bis zum 
heutigen Tage. 
Millionen Ansichtskarten werben Jahr für Jahr neue Freunde für 
unser schönes Österreich. Niemand denkt aber auch nur einen 
Augenblick an die stille, hingebungsvolle Pionierarbeit des Berufs- 
iandschafters, und doch ist er es, der den Österreicher selbst 
seine Heimat entdecken lehrte, die himmelragenden Berge seiner 
Alpen, aber auch die stille verborgene Schönheit seines Vater 
landes. Er schafft damit Freude und Nutzen für die Gesamtheit, 
und darum ist der Berufslandschafter auch heute noch in unver 
mindertem Maße ein wenn auch ungenannter, aber dennoch un 
entbehrlicher Faktor der Verkehrswerbung und des Wirtschafts 
lebens geblieben. 
Diesen Beweis will die Gesamtheit unseres Berufes mit dieser 
Ausstellung antreten. 
Dem Aufbau unseres Staates entsprechend wird auch jedes Bun 
desland räumlich geschlossen seine landschaftliche, kulturelle 
und völkische Eigenart zur Schau bringen; zu vielgestaltigem 
Mosaik vereint, durch den Willen und die Absicht, Fremden und 
Einheimischen zu zeigen; 
„DAS IST ÖSTERREICH!" 
SILVERIUS FREY 
VorsUhor d«s Fachvtrfaandas 
dar 5starraichisch«n Fotogfafsnganassaasehaftan
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.