MAK
Celo Pertot, der 1924 in Triest geboren ist, hot wie 
sein Vater bis zum 20. Lebensjahr als Steinmetz gear 
beitet. 
Nach dem Krieg hat er in Rom bei "Accademia di 
Belle Arti” studiert. Mit einem Stipendium der Ge 
meinde seines Heimatdorfes konnte er in V/ien bei 
der Akademie der bildenden Künste unter der Leitung 
des Professor Wotruba seine Studien vortsetzen. Dar 
nach war er ein Jahr in Ljubljana und seit 1951 lebt 
er in Stockholm. 
Die erste Zeit hat er auf Grund seiner Kenntnisse als 
Steinmetz bei Professor Carl Mililes gearbeitet, wo er 
dessen Gipsmodelle in Granit ausführte. Später hat 
er vom Nationalmuseum den Auftrag bekommen, die 
Königl. Skulptur Sammlung von alten römischen Ko 
pien zu restaurieren. 
Gleichzeitig hat er damit angefangen, nach der 
alten Methode von Benvenuto Cellini seine Skulpturen 
in Bronze zu giessen. Diese "Cire perdue" Methode 
hat viel Interesse erweckt, so dass er bei "Kungl. Aka 
demien för de Fria konsterna" und "Konstfackskolan" 
in der Methode unterrichtet hat. 
Ausstellungen: 
1954 
1955 
1956 
Galleri Brinken 
Istituto Italiano 
Galleria delle Carozze 
La Quadriennale 
Biennale d'Arte Triveneta 
VII Quadriennale 
Jakopicev Paviljon 
U.L.U.S. 
Gradska Galerija 
— Stockholm 
— Stockholm 
— Roma 
— Torino 
— Padova 
— Roma 
— Ljubljana 
— Beograd 
— Zagreb 
» 
mlNSTCrwrPBf ^ 
«lUitUM tN «tEN
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.