MAK
14 
Wohnkultur in Schweden 
Katja Waiden 
In Schweden ist die 3-4 Zimmer-Woh 
nung der heute am meisten vertretene 
Wohnungstyp. Die Küche ist — wie 
schon seit Jahrhunderten — nach wie 
vor der natürliche Sammelplatz der Fa 
milie. Die heutige moderne Einbauküche 
mit Stahlaufwäsche, Geschirrspüler, 
Kühl- und Gefrierschrank, mit ausrei 
chendem Schrankraum und Abstellflä 
chen ist dabei nach modernsten Er 
kenntnissen eingerichtet. 
Die sogenannte „Gute Stube“ ist von 
dem vielseitig genutzten Wohnzimmer 
abgelöst worden. Aber viele Familien — 
darunter auch junge Leute — möchten 
anscheinend auch heute noch ihren 
Traum von einem feinen, teuren und re 
präsentativen Wohnzimmer — abseits 
vom Trubel des Tages — verwirklichen. 
Diese Auffassung drückt sich vor allem 
in der Wahl und Gestaltung der Möbel 
aus: tiefe bequeme Sitzgruppen, die auf 
den Fernseher hin ausgerichtet sind. In 
den 70er Jahren kam noch die Stereo- 
Musik-Anlage hinzu, die entscheidend 
die Möblierung der Wohnzimmer beein 
flußte. 
Untersuchungen der Wohngewohn- 
heiten haben nämlich gezeigt, daß Pre 
stigedenken und konventionelle Vor 
stellungen bei der Einrichtung des Wohn 
zimmers weit mehr ausschlaggebend sind 
als bei der Möblierung anderer Räume. 
Nur wenige haben den Mut, ihre Woh 
nung den wirklichen Bedürfnissen einer 
Familie anzupassen. Anregungen ent 
nimmt man dabei gern beliebten Bildre 
portagen der illustrierten Wochenzeit 
schriften, wie ,,Zuhause bei...“ etc. oder 
Vier schwedische Wohnungseinrichtungen der 70er Jahre; 
Moderne Einrichtung in sparsamer Eleganz und strenger Formgebung. 
Wohnung junger Leute zusammengetragen aus Alt und Neu.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.