MAK
7 
mit stabilen Möbeln aus Kiefernholz, den 
typischen schwedischen Fußbodenläu 
fern, blauweiß zartgemusterten Tapeten 
und luftigen Gardinen ein. Auf dem 
Fensterbrett stand ein Vogelbauer und 
auf dem Tisch ein Blumentopf. 
Die ästhetisch bewußte Einfachheit, 
Klarheit und Reinheit der 20er Jahre 
kommt insbesondere in der Einrichtung 
von Sven Markelius zum Ausdruck, die 
auf der bekannten Stockholmer Ausstel 
lung von 1930, als man erstmals den 
Eunktionalismus in Schweden vorstellte, 
gezeigt wurde. Der Eunktionalismus war 
der Ausdruck einer neuen Zeit. 
„Akzeptiere die Wirklichkeit wie sie 
ist — allein das gibt uns die Möglich 
keit, sie zu beherrschen, die Kraft, sie zu 
verändern und damit eine Kultur zu 
schaffen, welche ein brauchbares Werk 
zeug für das Leben darstellt“ lautete der 
Aufruf des Pamphlets ,,acceptera“ aus 
dem Jahre 1931. Die vorhandene Wirk 
lichkeit, das war die Zeit der neuen Tech 
nik. Eine schönere Alltagsware allein 
war nicht ausreichend — Einfachheit, 
Zweckmäßigkeit, ja letztlich die Funk 
tion war das Entscheidende. Im Glas, in 
der Keramik und im Silber wurde der 
Eigenwert des Materials betont. Die For 
derung nach Funktion hat sich auch der 
Forderung nach Zweckmäßigkeit des 
Materials unterzuordnen. Die Stahlrohr 
möbel erhielten eine wichtige Funktion 
in einer Einrichtung, in der „Sauberkeit, 
Ordnung, Licht und Luft“ das Leitmo 
tiv waren. 
In den 40er Jahren arbeitete der 
Schwedische Werkbund für eine bessere 
Wohnkultur. Man nahm jedoch mehr 
Rücksicht auf die Zweckmäßigkeit als 
auf die ästhetische Qualität. Untersu 
chungen über die Wohngewohnheiten 
Einrichtung von Sven Markelius, Stockholmer Ausstellung 1930.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.