MAK

Volltext: Katalog des k.k. Oesterreichischen Museums für Kunst und Industrie

XII. p. 2-15. 
29 
Rand conventionelle Ornamente in verschiedenen Farben und Gold; die 
Dose mit zwei horizontalen Henkeln , der Deckel mit vier Handhaben. In 
Wien auf Bestellung des Frohstes Joh. Födermaier, f 1832, gearbeitet. 
Durchm. der Tasse 9", Dose Sj' 1 . (575.) (St. Florian.') 
2. Zuckerdose mit Unterschale und Deckel, Porcellan, weisser und blauer 
Grund, mit weissen , blauen und erhabenen Ornamenten von conventioneller 
Zeichnung, auf der Vorderseite der Schale und des Deckels je ein Medaillon 
mit figürlicher Darstellung. Wien. Durchm. der Dose 4|", Unterschale 85". 
(1610.) (K. k. Porcellanfahrik.) 
3. Vasen, Porcellan, zwei Stück von gleicher Art, Kraterform auf viereckigem 
vergoldetem Postamente, Fuss und der untere Theil des Bauches vergoldet, 
im übrigen mit einer Landschaft und einem grossen Blumenbouquet um 
zogen. Wien. H. des Ganzen 22f". (1623 und 1624.) 
(K. k. Porcellanfahrik.) 
4. Vasen, Porcellan, zwei Stück von gleicher Art, mit Deckel und zwei von 
vergoldeten Schlangen gebildeten Henkeln; Grund Grün , mit erhabenen 
Goldornamenten, auf der Vorderseite ein Medaillon mit figürlicher Dar 
stellung. Wien, H. 10|". (1601 und 1602.) (K. k. Porcellanfahrik.') 
5. Schüsseln, 3 Stück, Porcellan, muschelformig, mit Goldrand, im Innern 
mit naturalistischen Blumen bestreut. Wien. 18. Jahrb. Durchm. 7^". (1600.) 
(K. k. Porcellanfahrik.) 
6. Schüssel, Porcellan, oval, mit leicht gezackten Rändern, bestreut mit na 
turalistischen Blumen. Wien. 18. Jahrh. Läng. Durchm. lö^". (1597.) 
(K. k. Porcellanfahrik.') 
7. Schüssel, Porcellan. Wien. 18. Jahrh. Läng. Durchm. lS^". Seitenstück 
zu 6. (1598.) (K. k. Porcellanfahrik.) 
8. Schüssel, Porcellan, dreieckig, mit abgestumpften Ecken, bestreut mit na 
turalistischen Blumen. Wien. 18. Jahrh. Durchm. 11^". (1596.) 
(K. k. Porcellanfahrik.) 
9. Speiseservice, bestehend aus 22 Stück, Porcellan, mit netzartig erhaben 
gezierten Rändern; die Flächen überstreut mit naturalistisch gehaltenen 
Blumenbouquets und einzelnen Blumen; auf dem Deckel Blumen im Hoch 
relief. Wien. 18. Jahrh. (1595.) (K. k. Porcellanfahrik.) 
10. Saucifere, Porcellan, mit zwei Henkeln an der Langseite, verziert mit na 
turalistischen Blumen. Wien. 18. Jahrh. Läng. Durchm. 7f(1599.) 
(K. k. Porcellanfahrik.) 
11. Teller, Porcellan, der Rand mit flach gehobenen Akanthusblättern, das 
Innere mit einer chinesischen Landschaft, blau auf weissem Grunde, bemalt. 
Wien. 1732. Durchm. lOj". (1645.) (K. k. Porcellanfahrik.) 
12. Teller, Porcellan; Rand von Goldstreifen begrenzt und mit Blumenguir- 
landen und Schmetterlingen auf grünlichem Grunde bemalt, die Mitte weiss. 
Wien. Durchm. 9j". (1640.) (K. k. Porcellanfahrik.) 
13. Teller, Porcellan, Rand bläulich, von einem Goldreif eingefasst und mit 
Blumenguirlanden und drei in Gold gefassten Cameen bemalt; die Mitte 
weiss. Wien. Durchm. 9j'. (1641.) (K. k. Porcellanfahrik.) 
14. Teller, Porcellan, der Rand von Goldreifen eingefasst und bemalt mit 
Blumenbouquets mit Goldschildern auf grauem Grunde; die Mitte weiss, 
Wien. Durchm. 9{". (1639.) (K. k. Porcellanfahrik.) 
15. Teller, Porcellan, der Rand mit Goldstreifen eingefasst, mit einem Pano 
rama bemalt; die Mitte weiss. Fabr. Wien. Durchm. 9|' / . (1648.) 
(K. k. Porcellanfahrik.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.