MAK

Full text: Katalog des k.k. Oesterreichischen Museums für Kunst und Industrie

XX. d. 37 - 53. 
115 
37. Pulverflasche von dunkelbraunem Holz in Form einer plattgedrückten 
Kugel. In der Mitte auf beiden Seiten das Brustbild des Erzherzogs Leopold 
auf goldenem Grunde, von Silber erhaben gearbeitet, en medaillon, mit Um 
schrift, von einem Kranz von Wappen und von einem weitern von allego 
rischen biblischen Scenen umgeben. Um den Rand Thiere und Ornamente. 
Alles reichste und feinste eingelegte Arbeit von Silber. Ausgussröhrchen 
nebst Schliesse und Oesen von vergoldetem, ornamentirten Silber, Durchm. 4". 
1628. (933.) (K. k. Gewehrkammer.) 
38. Zurückgegeben. 
39- Giesskanne von Lapis Lazuli mit eingezogenem Fuss und beweglichem 
Bügel als Handhabe; letzterer von Gold und emaillirt, und aus swei Del 
phinen zusammengesetzt; auch die übrige Fassung von Gold und emaillirt, 
mit Löwenköpfen etc. Italienische Arbeit. Gegen 1600. II. ohne Bügel 9|", 
mit demselben 14^". (712.) (K. k. Schatzkammer.) 
40. Schale aus Platten von Lapis Lazuli, durch ein Gerippe von vergoldetem 
Silber gehalten; das Gerippe bedeckt mit erhabenen Ornamenten und besetzt 
mit 12 Camayeux, 64 kleineren Dicksteinen und 6 mittleren Rubinen; in 
der Mitte ein grosser Sardonyx mit Leda und dem Schwan. Italien. Arbeit. 
Um 1600. Durchm. 16". (711.) (K. k. Schatzkammer.) 
41. Becken von vergoldetem Silber, in der Mitte mit dem Triumph Amors 
in vielen Figuren, von denen die vorderen ganz in Hochrelief gehalten sind; 
auf dem Rand feingravirte Darstellungen und um denselben freies Ornament, 
welches stellenweise ornamentirt. Nürnberger Arbeit von Christoph Jamnitzer. 
Um 1600. Oval, längerer Durchm. 24|", kürzerer 20". (709.) 
(K. k. Schatzkammer.') 
42. Pokale, zwei von gleicher Art, von vergoldetem Silber, aussen mit Perl 
mutter und Emailschmuck darauf überzogen, das Innere ausgebuckelt; Fuss 
und Ständer mit Reliefornamenten; der Deckel wird aus zwei Stücken von 
derselben Beschaffenheit gebildet, welche auseinander genommen als Gefässe 
für Zucker und Salz dienen. Um 1600. (Rudolfinische Zeit, Prager Arbeit?) 
H. 12\“. (707. 708.) (K. k. Schatzkammer.) 
43. Trinkgefäss von vergoldetem Silber, in Form eines Fuchses, welcher 
eine Gans im Maule trägt. Um 1600. H. 10f". (1282.) 
(Deutsch- Ordensschatz.) 
44. Pokal, Bauch und Deckel von Kokosnuss, Ständer und Fassung von ver 
goldetem Silber, verziert mit gravirten und getriebenen Ornamenten. Am 
Fuss wie auf dem Deckel steht ein römischer Krieger mit den Wappen von 
Westernach. Um den Bauch biblische Darstellungen en relief. Um 1600. 
H. 14". (1279.) (Deutsch-Ordensschatz.) 
45. Trinkgefäss von Bergkrystall, von gleichem Deckel in Form eines 
Hahns. Fuss und Deckel mit vergoldetem Silber beschlagen, welches mit 
durchbrochenem emaillirten Ornament überzogen ist. Der Bergkrystall mit 
eingeschliffenen Ornamenten bedeckt. 16. Jahrh. H. 8|", (1270.) 
(Deutsch- Ordensschatz.) 
46 — 51. Zurückgegeben. 
52. Pokal, Bauch ein Straussenei, Fassung undFuss von Silber, theilweise vergoldet 
und mit getriebenen und gravirten Ornamenten versehen. Auf dem Deckel eine 
Figur mit dem Wappen des Joh. von Westernach, welcher 1591 diesen 
Pokal stiftete. Deutsche Arbeit. II. 13". (1269.) (Deutsch-Ordensschatz,) 
53. Steigbügel, zwei, vergoldet und erhaben ornamentirt, der Boden durch 
brochen, wie aus Bandverschlingungen zusammengesetzt (zu XX. b. 1 und 2.) 
(737.) (K. k, Arsenal.) 
lb* 
X
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.