MAK

Full text: Die ägyptischen Textilfunde im K. K. Österreich. Museum

Borte, bunt gewirkt, mit bunter 
Blumenmusterung. Im Saume quer 
laufendes Zickzack. (184.) 
L. 0-171, B. 0-039. 
Doppelte Borte von einem Leinen 
ärmel, bunt gewirkt, auf weissem 
Grunde einfach wiederholte lanzett 
förmige Blätter, die aus einem 
Kelche an rothem Stiele heraus 
wachsen. Im Saume die rothe 
Welle. (185, K. 359.) 
L. 0-280, B. 0-115. 
Borte von einem Leinengewande, 
bunt gewirkt: abwechselnd gelbe 
Sterne, bunte Blüthenstauden und 
Vögel, getrennt durch je zwei 
quadratische Punkte. Der rothe 
Saum ohne Ornament. (186, 
K. 213.) 
L. o • 240, B. 0-071. 
Theileines Gewandstückes, bunt 
gewirkt, zu oberst eine Borte mit 
gemusterten Ovalen, von der Welle 
berändert, das Uebrige in grössere 
oder kleinere Rauten vertheilt, 
die durch kreuzförmige und ähn 
liche Ornamente ausgefüllt sind. 
(187, K. 112.) 
L. 0-360, B. 0-200. 
Theil eines Wollgewandes, strei 
fenförmig in gelber und blauer 
Wolle gewirkt, mit Ornamenten in 
weiss: stilisirte Bäumchen und 
Vögel, dazwischen die Welle und 
Doppelspiralen. (188, K. 111.) 
L. 0-170, B. o-150. 
Kreuzförmiger Einsatz, auf ein 
Leinengewand aufgenäht, bunt ge 
wirkt, mit eingesetzten Ornamenten 
in den Winkeln der Arme, die 
äusseren vier Quadrate mit Frucht 
schalen, die inneren fünf mit linearen 
Mustern gefüllt. (189, K. 373.) 
L. 0-090, B. 0064. 
Besatz eines Leinenärmels, mit 
halbkreisförmigem Ornament, gelb 
in Purpur gewirkt: Herzfiguren, je 
zwei sich durchschneidende Linien 
und Punkte, regelmässig verstreut. 
(190, K. 335.) 
L. o -114, B. 0-050. 
Doppelborte von einer befransten 
Leinenbinde, in Purpur gewirkt, 
ohne Ornament. (191, Iv. 268.) 
L. 0 554, B. 0-230. 
Binde von Leinen mit eingewirkter 
Musterung in Purpur und weiss: 
aneinander gereihte Rauten, im 
Saume flache Bögen. (192, K. 264.) 
L. 1 • 180, B. o -100. 
Binde von Leinen mit eingewirkter 
Musterung in Purpur und weiss: 
abwechselnd Ovale und Rauten, 
im Saume flache Bögen. (193, 
K. 263.) 
L. 1-136, B. 0-085.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.