MAK

Volltext: Nachtragsverzeichnis zum Katalog der Bibliothek, 1: I. - VI. : ca. 1909 - 1918

Kracauer, Siegfried. Die Entwicklung der Schmiedekunst in 
Berlin, Potsdam und einigen Städten der Mark vom 
17. Jahrhundert bis zum Beginne des 19. Jahrhunderts. 
Worms a. Rh., Wormser Verlags- und Druckerei 
gesellschaft, 1915. 8°. (16678.) 
Leisching, Eduard. Über Gußeisen. Mit besonderer Berück 
sichtigung des österreichischen Kunsteisengusses. (Sepa 
ratabdruck aus „Kunst und Kunsthandwerk“, Jahrgang 
XX.) Wien, k. k. Hof- und Staatsdruckerei, 1917. 4 0 . 
(17015) 
Schmitz, Hermann. Berliner Eisenkunstguß. Festschrift zum 
50jährigen Bestehen des Kgl. Kunstgewerbemuseums 
1867—1917. Herausgegeben im Aufträge des Kgl. Kunst 
gewerbemuseums mit Unterstützung der Orlopstiftung. 
München, F. Bruckmann A. G., 1917. 4 0 . (17035.) 
Straube, H., F. W. Bredt und Heinrich Renard. Eisenguß und 
Grabmalkunst. Eisenguß im Rheingebiet und in der 
Literatur. Ein mittelalterlicher Grabkreuzgießer der 
Eifel. (Mitteilungen des Rheinischen Vereins für Denk 
malpflege und Heimatschutz. Jahrgang n, Heft 2.) 
Düsseldorf, L. Schwann, 1917. 8°. (17002.) 
Wlha, Josef. Österreichische Kunstschlosserarbeiten. 2 Map 
pen (30 und 50 Photographien). Baden bei Wien, Josef 
Wlha, 1914. 4 0 . (16591.) 
— — Österreichische Kunstschlosserarbeiten. 41 Photo 
graphien in Mappe. Baden-Wien, Josef Wlha, 1915. 
4°. (16731.) 
Österreichische Kunstschlosserarbeiten. Mappe mit 
42 photographischen Aufnahmen (41 Schloßhof und 
1 Eckartsau). Baden, Josef Wlha, o. J. 4 0 . (16855.) 
Uhren. 
Bassermann-Jordan, Ernst. Katalog einer Sammlung von 
Goldemail-Uhren, vorwiegend des XVIII. Jahrhunderts 
aus Berliner Privatbesitz. (Auktion in der Galerie Helbing 
in München, November 1912.) München, Hugo Helbing, 
1912. 4°. (16568.) 
Bronzen. 
Berling, K. Stadtmarken sächsischer Zinngießer. Dresden, 
C. Heinrich, 1916. 8°. (16886.) 
40
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.