MAK

Volltext: Nachtragsverzeichnis zum Katalog der Bibliothek, 1: I. - VI. : ca. 1909 - 1918

Lexica. 
Sternberg-Manderscheid, Graf Franz von. Beiträge und Be 
richtigungen zu Dlabacz’ Lexikon böhmischer Künstler, 
herausgegeben und durch Anmerkungen ergänzt von 
Paul Bergner. Prag, K. Andre’sche Buchhandlung Max 
Berwald, 1913. 8°. (16241.) 
Zeitschriften. 
Allgemeine Muster-Zeitung. Album für weibliche Arbeiten 
und Moden. Jahrgang 1844—1851, 1853—1855, 1857 bis 
1864. Stuttgart, Engelhorn & Hochdanz, 1844—1864. 8° 
und 4 0 . (16246.) 
Schweizerisches Jahrbuch für Kunst und Handwerk. Re 
daktion und Schriftleitung Hermann Röthlisberger, Bern, 
und Albert Baur, Zürich. 1912. Biel, Wilhelm Stotz & Co., 
1913. 4°. (16146.) 
Werke der Volkskunst. Mit besonderer Berücksichtigung 
Österreichs. Organ des k. k. Museums für österreichische 
Volkskunde in Wien. Vierteljahrsschrift, herausgegeben 
von M. Haberlandt mit Unterstützung des k. k. Mini 
steriums für Kultus und Unterricht. Jahrgang I, Heft 1 ff. 
Wien, J. Löwy, 1913 ff. 4 0 . (16180.) 
Kunstgeschichte, Museographie. 
Rathgen. Zerfall und Erhaltung von Altertumsfunden. 
(Sonderabdruck aus den „Verhandlungen des Vereines 
zur Beförderung des Gewerbefleißes“, 1912, Heft 4.) 
Berlin, Leonhard Simion Nachfolger, 1912. 4 0 . (16112.) 
Theobald, Wilhelm. Die Herstellung des Blattmetalls in Alter 
tum und Neuzeit. (Sonderabdruck aus „Glasers Annalen 
für Gewerbe und Bauwesen“, Jahrgang 1912.) 8 0 . (16224.) 
Burger, Fritz. Handbuch der Kunstwissenschaft. Lieferung 1 ff. 
Berlin-Neubabelsberg, Akademische Verlagsgesellschaft 
m. b. H. M. Koch, 1913 ff. 4 0 . (16200.) 
Hauser, Alois. Stillehre der architektonischen und kunst 
gewerblichen Formen. Im Auftrag des k. k. Ministeriums 
für Kultus undUnterricht verfaßt. Teill: Stillehre derarchi- 
tektonischen Formen des Altertums. 4. Auflage, teilweise 
neubearbeitet von Otto Reich. Mit 176 Original-Holz 
schnitten. Wien und Leipzig, Alfred Holder, 1913. 8°. 
(i6ig6.) 
1
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.