MAK

Volltext: Nachtragsverzeichnis zum Katalog der Bibliothek, 8: 1927

BESUCHSZEITEN 
UND BENÜTZUNGSORDNUNG 
DER 
BIBLIOTHEK DES ÖSTERREICHISCHEN MUSEUMS 
FÜR KUNST UND INDUSTRIE 
WIEN I., STUBENRING 5 
LESE- UND ZEITSCHRIFTENSAAL UNENTGELTLICH 
GEÖFFNET: 
Dienstag bis Freitag von 9—13 Uhr, Samstag von 13 18 Uhr. 
Sonn- und feiertags von 9—13 Uhr. 
GESCHLOSSEN 
an Montagen, am Charsamstag, Ostersonntag, Pfingstsonntag Fron 
leichnamstag und Christtag sowie am 1. Mai und 12. November. 
GARDEROBE FREI. 
Mitgebrachte Bücher, Taschen und Mappen sind am Eingang 
vorzuweisen. 
Die Bibliothek ist 
FACHBIBLIOTHEK FÜR DAS GESAMTE KUNSTGEWERBE, 
berücksichtigt aber in ausgedehntem Maße auch die verwandten 
Gebiete der Kunstgeschichte, Architektur, Plastik, Malerei und 
graphischen Künste. Die Bibliothek besteht aus der Bücher 
sammlung und der Sammlung von Kunstblättern. Letztere 
enthält die O r n a m en t s t i ch s a m mlu n g und die Vorbilder 
sammlung sowie das künstlerische Archiv der ehemaligen 
k. k. Porzellanmanufaktur. 
Über die 
BÜCHERSAMMLUNG 
orientieren die im Lesesaale aufliegenden gedruckten Kataloge 
und zwar der Gesamtkatalog vom Jahre 1883 mit seinen acht 
Nachträgen (bis April 1927) sowie die fünf Gruppenkataloge 
aus den Jahren 1902—1904 (Gruppe I C: Zeitschriften; Gruppe XII: 
Glasfabrikation und Glasmalerei; Gruppe XIII: Tonwarenfabrikation 
[Keramik]; Gruppe XIV/XV: Arbeiten aus Holz, Drechslerei; 
Gruppe XVI A: Schmiede- und Schlosserarbeiten).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.