MAK

Volltext: Katalog der Ausstellung neuerer Lehr- und Anschauungsmittel für den Unterricht an Mittelschulen

VIII. Sektion: Gesehiehte, 
Obmann: Dr. Viktor v. Kraus, Direktor des Privat-Mädchen- 
Obergymnasiums. 
Mitglieder: Proff. Julius Beiieg, Wr.-Neustadt, Walther Boguth Raim Dnn 
datsehek, Adalb. Horcicka, Üuiv.-Prof. Wilh. Kubftsfhet Pro«. Kari 
Qugiss, Anton RGbliann und Lcop. WGingartnGr. 
r 0 I ^ Anbetl ’ ac ^ t des nur karg zugemessenen Raumes ließ sich 
die Sektion von dem Gedanken leiten, die möglichste Beschränkung 
m der Auswahl der Lehrmittel vorzunehmen und in erster Linie 
neuere, noch nicht an allen Mittelschulen eingeführte Lehrmittel 
zur Ausstellung heranzuziehen. Es wurde daher von denjenigen 
Lein mittein, die schon längere Zeit eingeführt und daher allgemein 
bekannt sind (z. B. von den historischen Karten von Kiepert, Spruner- 
■Br et Schneider u. s. w.), abgesehen. In die I. Abteilung „Geschichts- 
div ln rr; den nach f diese “ Prinzipe nur i ene Karten aufgenommen, 
die in letzterer Zeit erschienen sind und eben erst die Appro 
bation erhalten haben. Unter den Karten und historischen Tabellen 
“i 8 r™rn h g6 ' die V °' 1 selb», 
Die größte Aufmerksamkeit widmete die Sektion den Bild 
werken, denen entsprechend der eigentlichen Aufgabe der Aus- 
rSiwf =f ln ße f r Raum 8 ew ährt wurde. Aus älteren histo 
rischen Sammelwerken wurden besonders die späteren Hinzu- 
Ur 8 «rb5 en aUSg6W ! hl >. auße ^ dem nocb weniger bekannte neuere 
Erscheinungen aut diesem Gebiete. Auch Bilder aus der Kunst 
geschichte besonders Darstellungen der verschiedenen Baustile 
wurden aulgenommen, doch wurden hier, um Wiederholungen mit 
?chenTlt S i Den ZU vermeiden - Darstellungen aus dem klassi- 
schen Altertum nur m geringerer Zahl berücksichtigt. Neben Wand- 
bildern hegen auch solche in Mappen auf, und zwar teils von Verlegern 
ei ausgegebene Sammlungen, teils Sammlungen einzelner Lehrper 
sonen Von Geschichtswerken und Geschichtsbüchern wurde mit 
Ausnahme einiger der Kunstgeschichte gewidmeter Werke) dem 
Zweck der Ausstellung entsprechend, fast ganz abgesehen. 
,. w ® lte re Abteilung bilden die Münzen und Werke über 
die Münzkunde. Da aber die Lehrstunden an den Mittelschulen nur 
wenig Zeit für eine eingehendere Beschäftigung mit der Münzkunde
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.