MAK

Volltext: Katalog der Ausstellung neuerer Lehr- und Anschauungsmittel für den Unterricht an Mittelschulen

Apparate und Vorrichtungen. 
137 
55. Destillierapp. für Wasser, bei dem ein gewöhnl. Zimmerofen 
als Wärmequelle benützt wird. Nach Angabe ausgef. vom Mech. 
Hermann Dümmler u. a. 
56. Der Träger für den H 3 S-Entwickler nach Teclu, als Ständer 
für eine große Flasche mit destill. Wasser am Arbeitsplatz in Ver 
wendung. Nach Angabe umgeformt vom Tischler Rohaczek, 
I. Schottenbastei. 
57. Teclu-App. zur H 2 S-Entwicklung mit verbessertem Stativ. 
Stativ nach Angabe ausgef. vom Mech. Hermann Dümmler, Wien. 
IX. Schwarzspanierstr. 6. 
58. Vorrichtung, um größere Mengen von H 2 S-Wasser auf bewahren 
und zur sofortigen Benützung zugänglich machen zu können. Nach 
Angabe vom Mech. Hermann Dümmler, IX. Schwarzspanierstr. und 
Glaskünstler Karl Woytacek, IX. Frankg. 
59. H 2 S-Flasche samt schützender Blechbüchse für den Arbeits 
tisch. Nach Angabe ausgef. vom Installateur Biehunek, I. Schotten 
bastei 3 und Glaskünstler Karl Woytacek, IX. Frankg. 
60. Gasentwicklungsapp. zur Entwicklung von CI, SÖ 2 etc. samt 
Träger. Nach Angabe vom Glaskünstler Karl Woytacek, IX. Frankg. 
und Tischlermeister Rohaczek, I. Schottenbastei. 
61. Zur Verbrennung von Phosphor im Chlor, sowie von Natrium 
im Chlor oder im Sauerstoff. Nach Angabe, Eprouvetten vom Glas- 
lmnstler Karl Woytacek, IX. Frankg. — R., I. Wien. 
62. App. zur Darst. des Chlorknallgases. Nach Hawliczek. — 
F.: W. J. Rohrbecks Nachf., Wien. 
63. Zum Nachweise eines Chlorides bei Gegenwart von Bromiden 
und Jodiden, beziehungsweise zur Erkennung der Chromsäure. 
61. Vorrichtung zur bequemen Handhabung des Broms bei Schul 
versuchen. Nach Angabe bestellt bei Pieniczka, IX. Währingerstr. 3. 
65. Versuch, um die Affinität des Kaliums zum Brom zu zeigen. 
Die Metallteile nach Angabe von Biehunek, I. Schottenbastei. — R., 
I. Wien. 
66. Vorrichtung zur Erzeugung des Schwefelkohlenstoff-Stickoxyd- 
Lichtes. Von Prof. Friedr. Brandstätten 
67. Vorrichtung zur Demonstration des starken Lichtbrechungs 
vermögens von Schwefelkohlenstoff. Von Prof. Friedr. Brand 
stätten — R., III. Wien. 
68. App. zur volumetrischen Analyse des Ammoniaks. Nach 
A. W. Hofmann. — F.: W. J. Rohrbecks Nachf., Wien. 
69. Zur Ausführung des Nachweises der Salpetersäure in solchen 
Nitraten, die mit Schwefelsäure eine Fällung geben. — R., I. Wien. 
70. App. zum Nachweis der Wärme bei der Bildung von Salmiak. 
Nach Lüpke. — F.: Lenoir & Förster, Wien. 
71. App. zur bequemen Bildung von Salmiak aus Ammoniak und 
Chlorwasserstoff, gleichzeitig zur Bildung von Rauchringen. Von 
Prof. Friedr. Brandstätter. — R., III. Wien. 
72. Die Bildung von Salmiaknebeln als Eprouvettenversuch.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.