MAK

Volltext: 1. Internationale Maszschuh-Ausstellung

der bedeutenden Kunstfertigkeit der Altvordern des Faches, 
Das große Publikum wird die Schau „Der historischo 
Schuh“ gewiß mit nicht geringerem Interesse besuchen 
und 'mit 'Verständnis die Entwicklung der Fußbekleidung 
vom einfachen Stück derben Kuhleders bis zu dem mehr 
farbigen Luxusschuh der Gegenwart bewundern. 
VERZEICHNIS; 
Nr. 
„DER HISTORISCHE SCHUH“. 
1 Germanenschuh und Fußbinde (350 n. Chr. 1. 
2 Rundschuh. 
3 Schnabelschuh (1020 1517). 
4 Kuhmaul oder Bärentatze (1320). 
5 ..Kuhfuß“ einer Venetianerin fiöoo). 
6 Männerschuh aus dem 30jährigen Kriege. 
7 Frauenschuh aus dem 3ojährigon Kriege. 
8 Stöckelschuh der Herzogin von Lothringen (i68o]. 
9 Holländischer Männerschuh (1680). 
10 Holländischer Frauenschuh (1720). 
11 Kinderschuh (1700). 
12 Kurierstiefel (Turgotine). 
13 „Alter Fritz“-Stiefel. 
14 Alte Kutscherstiefel (1800). 
15 Vornehmer Männerschuh. 
16 Holzpantoffel (1728). 
17 Ueberschuh aus Holz (1750). 
18 Damcnschuh (1760). 
19 Damenschuh (1780). 
20 Frauenpantoffel mit Korkkeil (1780). 
21 Promenadeschuh mit Korkabsatz (1790). 
Nr. 
22 Schuhe eines Bischofs, New-York (1790). 
23 Brautschuhe (1790'). 
24 Frauenschuhe (1820). 
25 Frauenschuhe, Mainz (1820). 
26 Damenschuh aus Piazenza (1820). 
27 und 28 Atlasschuhe, feine Damenschuhe. 
29 Schuhe aus dem ehern. Kaiserhaus. 
30 Schuhe der Fanni Elßler (1825). 
31 Pantoffel mit Keil, die letzten Schuhe des Kaisers Franz. 
32 Knöpfschuh aus der Biedermeierzeit. 
33 Brautschuhe (1830). 
34 Kinderschuh (1835). 
35 und 36 Zeugschuhe (1845). 
37 Damenschuhe (1850). 
38 Atlasschuh, einbällig (1855). 
39 Jagdschuh des Kaisers Franz Josef (1850). 
40 Spangenschuhe (1855). 
41 Schuh der Stefani von 'Wurmbrand (1855). 
42 Ballschuhe der Fürstin Metternich. 
43 Brautschuhe der Fürstin Metternich. 
44 Schuhe der Josefine Gallmayer. 
45 Herrenzugschuhe (1848,1. 
22
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.