MAK

Volltext: Ausstellung "60 Jahre metrisches Maßsystem in Oesterreich"

14 
Uotmal*(£icf)un9S=^omminion aber aucl) bie ^ejamfen abmim* 
fftafioen ©ejebaffe beS ©tcf)bien|feS übergegangen jinb, 
geänbetfen ßerbabrnHen Rechnung fragenb, bie ©ief)ämfcr in 
öfatnm= (39) unb Rebenämfer (77) gruppiert unb nur bie 
erlferen mit quatifi^ierten Beamten be)ebt, bie bie ©icbgcjcbäfte 
ber beigeorbneten Rebenämter mitertebigten. Sie teitoeije €in= 
fübrung mobiler ©iebgarnituren b^< ©rfalfung ber eicb* 
pflicbtigen ©egenjtänbe bel'onbers im Burgenlanbe mefentlicb 
erleicbtert. 
3n ben TBirfung^treiS ber fallen bie mit ber 
Öberroaebung be^ €icbbienftc§ oerbunbenen ©efebäfte, bie 
tegiälatioen, funbamentalen unb alle Arbeiten, bie mit ber 
Sulafjung neuer TRefe* unb IBägemittel oerbunben finb. Sie 
toinenfcbaftlicbe Bbteilung bi^t ^>ucb ©iebungen burcbiu= 
führen, roelcbe befonbere ©inriebtungen erforbern, fie ift überbieS 
befugt, TRefeapparate aller Rrt 3U prüfen unb barüber Befunb» 
febeine auS3uftellen, fomeit bie^ ihre ‘Hu&rüftung geftattet. Siefc 
lebtgenannte fpe3ielle Sätigfeit — ber teebnifeb pbpfifalifcbe 
fSrüfung^bienft — bient ber Onbuftrie unb bem ©etoerbe, bie bei 
bem mobernen ‘Ru^taufebbau ohne einroanbfreie fJabritationS* 
bilfSmittel nicht befteben tonnen unb ein Ontereffe baran haben, 
bafe biefe oon einer neutralen ©teile einmanbfrei überprüft 
üoerben. SaS ©unbe^amt für ©ich* unb ßermeffungecoefen bat 
baber in ben lebten fahren feine TRefelaboratorien berart auS* 
gerüftet, bafs ed im ötanbe ift, bie febärfften Überprüfungen 
öon ebemifeben unb phpfitalifcben TRefegeräten, mebi3inifcben 
©eräten unb allen Rrten oon Sängenmafeen burcb3ufübren. 
Sie ©efamt3abl ber im Oabre 1931 amtlich bebanbelten 
©egenffänbe betrug 1,500.000, bie ber geprüften ©egenftänbe 3600. 
©iner befonberen Abteilung obliegt bie ©iebung ber 
©lcftri3itäB3äbler unb Ißafferoerbraucb^meffer, bie 3ulaffung 
neuer öpfteme unb Sppen berfelben, foooie bie färüfung oon elcf* 
trifeben fRebinftrumenten alter flrt. ©ei ber fielen ©rcoeitcrung 
beS ©nooenbungäbereicbe^ ber ©leftroteebnit mub bie Abteilung
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.