MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Schlössern und Schlüsseln im k. k. österreichischen Museum in Wien

Schlüssel, römisch (Bisen). 
11 
»I Schlüssel, 6’7 cm lang, der Griff oben schmal, rund, unten breit, 
viereckig auslaufend, der Bart mit 4 Zacken. Fundort Enns. 
32. — 5*5 cm lang, wie Nr. 24. Der Bart mit 2 Zacken. Fundort 
Köln. 
33. — 5 cm lang, der Griff oben ringförmig, unten viereckiger 
Stiel mit 3 Zacken. Fundort Cilli. 
34. Finger-Ringschlüssel, 3*5 cm lang, der Ring länglich rund, 
mit kurzem viereckigem Stiele, der Bart mit 2 Zacken. 
Fundort Aquileja. 
35. - 4 cm lang, der Ring rund, stark, mit viereckigem kurzem 
Stiele, der Bart mit 4 Zacken. Fundort Triest. 
36. - 2 0m lang, der Ring rund, breit, der Bart mit 3 Zacken. 
Fundort Salzburg. 
37. - 3-3 om lang, der Ring rund, mit 4 Zacken. Fundort Wien. 
38. — 3 cm lang, der Ring rund, breit, der Bart mit 9 Zacken 
(einer fehlt). Fundort Ungarn. 
39. — 3 cm lang, der Ring rund, dünn, der Bart mit 3 Zacken. 
Fundort Slavonien. 
40. — l'8 cln lang, der Ring rund, schmal, der B art ausge 
schnitten. Diente für ein Vorlegscliloss. Fundort Spanien. 
(Geschenk des Herrn Hermann Wittig, Medailleur Rom.) 
41. — 8 cm lang, wie Nr. 24. Der Bart mit 3 Zacken, am Griffe 
ist eine Marke: „Fischgräte“, eingeschlagen. Fundort 
Ungarn. 
42. — 7 om lang, der Griff dünn, oblong, oben runde Oeffnung, 
mit eingestrichenen Linien - Ornamenten, der Bart mit 
2 Zacken. Fundort Siebenbürgen. 
43. - 6'5 0m lang, der Griff oblong, mit runder Oeffnung, der Stiel 
viereckig, der Bart mit 3 Einschnitten. Fundort Ungarn. 
44. — 7 0m lang, wie Nr. 43. Fundort Petronell. 
45. — 6'7 cm lang, wie Nr. 24. Der Bart mit 3 Zacken. Fundort 
Ungarn. 
40. — 6°”* lang, wie Nr. 24. Der Bart mit 4 Zacken. Fundort Wien. 
47. - 4-5 ° m lang, der Griff oben rund, mit Oeffnung, unten vier 
eckig, der Bart mit 2 Zacken. Fundort Zollfeld. 
48. - 4'“ lang, der Griff ringförmig, mit viereckigem Stiele, der 
Bart mit 3 Zacken. Fundort Bozen. 
49. — 7‘5 cm lang, wie Nr. 24. Der Bart mit 6 Zacken. Fundor 
Ungarn. 
Schlüssel, römisch (Eisen). 
400 vor Christo his 500 nach Christo. 
50. Schlüssel, 9 cm lang, der Griff oben runl, unten breit vier 
eckig, der Bart mit 4 Zacken. Fundort Verona. 
51. — 8 cm lang, der obere Griff fehlt, der untere viereckig, Bart 
zerstört. Fundort Rom.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.