MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Schlössern und Schlüsseln im k. k. österreichischen Museum in Wien

Schlüssel, deutsch (Bisen). 13. Jahrhundert. 
19 
161. Schlüssel, 15 om lang, mit viereckigem Stiele, rundem Griffe, 
der Bart kreuzförmig und einfach eingeschnitten. 1 undort 
Bozen. 
162. — 12-5 cm lang, mit rundem Stiele, ringförmigein Griffe, 
mit einem Aufsatze, im Barte regelrechte Einschnitte, am 
Stiele eingestrichene Linien-Ornamente. Fundort Wien. 
Gelegentlich einer Ausgrabung auf der Freyung. (Geschenk 
des Herrn Dr. Carl Lind, k. k. Sectionsratli, Wien.) 
163. — 10'5 cm lang, der Griff eine flache viereckige Platte, mit 
runder Oeffnung, fast viereckiger Stiel, im Barte drei halb 
kreisförmige Einschnitte. Fundort Wiener-Neustadt. 
163«. — wie Nr. 163. Fundort Wiener-Neustadt. 
164 — 14 cm lang, mit rundem Stiele, der Griff trapezförmig, im 
Barte halbkreisrunde und einfache Einschnitte. Fundort 
Leoben; 
165. — 27'5 om lang, mit viereckigem Stiele, der Griff trapez 
förmig, der Bart ein Haken. Fundort Friesach. 
166. — 5 om lang, der Griff trapezförmig, Stiel und Bart tlieil- 
weise zerstört. Fundort Wien. (Geschenk des Herrn G.Kubasta, 
Buchhändler,. Wien.) 
167. — 8'5 cm lang, der. Griff trapezförmig, mit rundem Stiele, im 
Barte zwei einfache Einschnitte. Fundort Tarvis. 
167a. — H om lang, wie Nr. 167. Der Bart zerstört. Fundort Leoben. 
168. — 13'2 cm lang, ■ der Griff trapezförmig, mit rundem Stiele, 
im Barte vier Einschnitte. Fundort Laibach. 
169. — 8’5 cm lang, der Griff quadratisch, mit rundem Stiele, 
im flachen Barte ein Loch und drei Einschnitte. Fundort 
Bozen. 
179. _ lg-3=“ lang, der Griff quadratisch, mit rundem Stiele, 
der Bart zerstört. Fundort Mainz. 
171. — 18'5 cm lang, der Griff trapezförmig, mit viereckigem 
Stiele, im flachen Barte ein Einschnitt. Fundort Salzburg. 
172. - 19 cm lang, der Griff trapezförmig, mit viereckigem 
Stiele, der flache Bart theilweise zerstört. Fundort Bruneck. 
173. — 18 cm lang, der Griff trapezförmig, mit viereckigem 
Stiele, der Bart fehlt. Fundort Gmunden. 
174. — 8 cin lang, der Griff quadratisch, mit rundem Stiele, im. 
Barte vier verschiedene Einschnitte. Fundort Klagenfurt. 
175. — 7 cm lang, wie Nr. 174 (theilweise zerstört). Fundort unbe 
kannt. (Geschenk des Herrn C. Ivubasta, Buchhändler, Wien.) 
Schlüssel, deutsch (Eisen). 
13. Jahrhundert. 
176. Schlüssel, 22 cm lang, der Griff viereckig, mit rundem Stiele, 
im Barte verschiedene Einschnitte. Fundort Steiermark. 
2*
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.