MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Schlössern und Schlüsseln im k. k. österreichischen Museum in Wien

44 
Stahlschliissel. 
531. Schlüssel, deutsch, 18 cm lung, runder Stiel, kreisrunder Griff, 
in der Mitte ein G, das Gesenke profilirt. (Geschenk des 
Herrn Gustav Keiniscli, Wien.) 
532 — deutsch, 12 cm lang, runder Stiel, wulstiges Gesenke von 
Bronze, der Griff zerstört. (Geschenk des Herrn Ignaz 
Spöttl, Historienmaler, Wien.) 
533. — deutsch, 12’5 cm lang, runder Stiel, ringförmiges Gesenke, 
der Griff rund, zwei sich reichende Hände und A. V. aus 
geschnitten. 
534. — deutsch, 14'5 om lang, mit kugel- und ringförmig geglie 
dertem Stiele und Gesenke, der Griff kreisrund, mit aus 
geschnittenen Arabesken, im Barte geometrische Figuren 
eingeschnitten. 
535. — deutsch, 12'5 0ln lang, zum Zerlegen und Anbringen ver 
schiedener Bärte. 
53(i. — deutsch, 8'5 0m lang (Anhängeschlüssel). Her Bart roselten 
förmig eingeschnitten, der runde Stiel und geschweifte 
Griff gespalten, das Gesenke von Messing, verschiebbar, 
um den Griff zu öffnen und zu schliessen. Derartige 
Schlüssel wurden gegen Ende dos 18. Jahrhunderts an 
der Kette getragen. 
537. —• deutsch, lö cm lang. Unfertig. 
u38. — deutsch, 10T) cm lang, der Griff rund, gravirt mit Laub- 
Ornamenten und verschlungenen Buchstaben J. B. E. K. 
ausgeschnitten, der Bart fehlt. 
533. — deutsch, 13“ m lang, der massive viereckige Griff durch 
brochen und ausgeschnitten mit Kreis-Ornamenten. 
540. — deutsch, 13’5 om lang, kreisrunder Griff von Messing, 
gravirt und ausgeschnitten: J. G. S. Vereitlungen, das Ge 
senke kugelförmig, im Barte Kreuzeinschnitt. 
541. — deutsch, 14®“ lang, der Griff mit ausgeschnittenen durch 
brochenen Arabesken, runder balusterförmiger Stiel, der 
Bart bildet einen Fünfer. 
Stahlschlüssel. 
1 7 SO bis 1S40. 
Die Schlüssel sind glatt und einfach, nur in der Stahl 
periode (von Beginn dieses Jahrhunderts bis in die Vierzigerjahre) 
wird dem Schlüssel einige Aufmerksamkeit zu Theil und erhält 
der Griff Rautenschliff und eingesetzte Rauten. Die letzten Reste 
der Kunst im Schlossorgewerbe mussten der gewöhnlichen Fabri 
kation weichen. Mit der Einführung des Weichgusses verschwand 
an den Schlüsseln das wenige Decorative ganz und gar. 
542. Schlüssel, deutsch, 12'8 cm lang, runder Stiel, ringförmiges 
Gesenke mit, Perlrand, der Griff geschweift, ausgeschnitten: 
K. W.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.