MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Schlössern und Schlüsseln im k. k. österreichischen Museum in Wien

Schlösser. 
53 
34- Truhenschloss von Eisen, deutsch, 27 cm lang, 14 cm und 
27 om breit, mit offenem Mechanismus, der Vorderstudel 
mit einfachen Spiralen, drei Klappriegel, die Schlagfedern 
mit Schrauben von Eisen. Ende des 16. Jahrhunderts. 
35. — — — deutsch, 22 6m lang, ll cm und 17 om breit, 
mit gespaltenem Klappriegel, der Vorderstudel mit orna- 
mentirter Platte verdeckt, die Schlagfeder mit Schrauben 
von Kupfer. Ende des 16. Jahrhunderts. 
36. deutsch, 27 cm lang, 14 cm und 23 cm breit, wie Nr. 30. 
Das Schloss wurde keiner kunstgerechten Reinigung unter 
zogen. (Geschenk des Herrn Alphons Mayer, Architekt, 
Innsbruck.) Ende des 16. Jahrhunderts. Vgl. Einleitung. 
37. — deutsch, 30 om lang, 21 0m und 27 0m breit, mit offenem 
Mechanismus, drei Klappriegel, am Vorderstudel gekehlte 
Ornamentirung, die Schlagfedern mit sternförmigen Messing 
blättchen festgehalten. Um 1600. 
38. deutsch, 29 cm lang, 17-5 om und 33 cm breit, mit 
offenem Mechanismus, zwei Doppelklappriegel, der Vorder 
studel geschweift, mit auslaufenden Blatt-Ornamenten, ge 
kehlte Schlagfeder, die Sclilosstlieile angenietet. Die 
Schmiedearbeit ist sehr charakteristisch. Um 1600. 
311. — — — deutsch, 26 cm lang, 15 cra und 24 cm breit, mit offenem 
Mechanismus, zwei Klappriegel, der Vorder- und Hinter- 
studel mit Spiralen, die Schlagfedern angenietet, am Stulp 
halbkreisförmig ausgeschnitten. Um 1600. 
40. Thürschloss von Eisen, deutsch, 17 om lang, 8 cm und 18 om 
breit, mit offenem Mechanismus, zwei deutsche, neben 
einander laufende Riegel, die Schlagfedern mit Schrauben 
von Eisen. Um 1600. 
41. Truhenscliloss von Eisen, deutsch, 28 cm lang, 15 cm und 
23 cm breit, mit offenem Mechanismus, zwei Klappriegel, der 
Yorderstudel bildet ein Dreieck, am Ende eine geschnittene 
Eichel, die Schlagfedern vernietet, der Stulp geschweift. 
Um 1600. 
42. — — — deutsch, 25 cm lang, 15 cm und 27 cm breit, mit 
offenem, einfachem Mechanismus, zwei Klappriegel, der Vor 
derstudel geschweift, mit Blatt-Ornament, die Schlagfedern 
angenietet, rohe Arbeit. Um 1650. 
43. — deutsch, von einer Innungslade, 16 cm lang, 23 cm 
breit, mit offenem Mechanismus, vier gespaltene Riegel und 
Springfedern, die als Zuhaltung dienen, die Schlagfedern 
mit sternförmigen Schrauben von Eisen, in jedem Einge 
richte doppelte Richtscheiben, so dass vier Schlüssel nöthig 
sind, um das Schloss zu öffnen. Die vier dazu gehörigen 
Schlüssel später angefertigt. Um 1600.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.