MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Schlössern und Schlüsseln im k. k. österreichischen Museum in Wien

mmm 
immmnm 
57 
67 
68. 
69. 
70. 
71 
72. 
73. 
74. 
Kastenschloss von Eisen, deutsch, 25° m lang, 14'5 om breit, 
mit zwei Sclmappriegeln; das Schlossblech und die Schloss 
platte mit gravirten Arabesken auf blau angelaufenem 
Grunde. Mitte des 17. Jahrhunderts. 
Trnhenschloss von Eisen, deutsch, 27°“ lang, 19 cm breit, 
mit drei Klappriegeln, das Schlossblech nach rückwärts 
geschweift, mit gravirtem aufgelegtem Unterlagsblech, die 
Schlossplatte mit gravirtem Pflanzen-Ornamente auf blau 
angelaufenem Grunde. Anfang des 18. Jahrhunderts. 
Kastenschloss von Eisen, deutsch, 17 cm lang, 10°“ breit, 
mit zwei Schnappriegeln, das Schlossblech gravirt, die 
Schlossplatte von Messing, mit gravirtem Adler. Anfang 
des 18. Jahrhunderts. 
— — — französisch (Vexirschloss), lo om lang, 12'5°“ breit, mit 
zwei Schnapp- und einem Schubriegel, in dem Schuhriegel 
zwei Sperrhaken, die durch die zweite Drehung des Schlüssels 
zum Vorscheine kommen, die äussere Schlossplatte mit aus 
geschnittenem Messingbleche belegt. Dazu Schlüssel Nr. 548. 
Anfang des 19. Jahrhunderts. 
Thürschloss, von Eisen, deutsch (Vexirschloss), 15 cm lang, 
10"5 cm breit. Mit zwei Schuhriegeln, die Schlossplatte von 
Messing mit einem Bnclistabenschlosse, zur Oeffnung des 
Schlüsselschildes. Anfang des 19. Jahrhunderts. 
— — — deutsch (Vexirschloss), 12 0m lang, 11’5 cm breit; wenn 
eine dritte Drehung mit dem Schlüssel gemacht wird, hebt 
sich der Wechsel aus, und das Schloss kann nicht geöffnet 
werden. Anfang des 19. Jahrhunderts. 
— — — deutsch mit Schlüssel, 16 cm lang, 18°“ breit. Die 
Schlüsselfiibrung von Messing, die Schlossplatte mit ausge 
schnittenem Messingbleche belegt, die Sperrvorrichtung 
nach Clmb-System, die beliebig gestellt werden kann, 
daher der Schlüsselbart zerlegbar. Meisterstück Johann 
Gschmeidler’s. Um 1830. 
G-sclimeidler gab dem Schlossergewerbe mit dem schmiede 
eisernen Thorgitter beim Bankgebäude auf der Freyung die Anregung zur 
weiteren Entwicklung der Schlosserkunst in Wien ; verfertigte auch 
die Krone auf der Kuppel der Ausstellungs-Rotunde. 
■jr 1 - Eisen und Messing, italienisch, 27*'5 cm lang, 2'5 cm breit,, 
das Schlossgehäuse von Messing, darin befindet sich eine 
Schraube mit ausgeschnittenem R, im Schlüssel ist ein R 
eingeschnitten, womit die Schraube gedreht und die beiden 
eisernen Flügel geöffnet werden. Anfang* des 19. Jahr 
hunderts.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.